Von der Steppe in den Dschungel Tournr. 602
 
 

Mongolei, China und Vietnam mit der Bahn...

Unterwegs, „ganz weit im Osten und noch weiter“… erleben Sie die Faszination dreier Länder von der Eisenbahn aus. Mongolei, China und Vietnam.

Die Mongolei war und ist der Schnittpunkt zwischen Asien und Europa, ein kulturell sehr interessanter Schmelztiegel. Ulaanbaatar, die Hauptstadt, modern, weltoffen. Dagegen das Land mit den Nomaden, die nach dem Jahresrhythmus, im Einklang mit der Natur leben. Die Mongolei ist aber auch ein Land der Extreme. Die kältesten Orte, aber auch die heißesten Gebiete findet man hier, riesige Regionen, die fasst Menschenleer sind, aber auch eine pulsierende Hauptstadt. In dieser zum Teil unwirklichen Landschaft, leben Menschen mit einer besonderen Herzlichkeit und Gastfreundschaft. Eine Gemeinschaft, die ihr überleben in der Natur auf Gemeinschaft, als auf Gegensatz aufgebaut hat, nimmt jeden Fremden sofort in sich auf. Das werden sie bei den besuchen in den mongolischen Jurten sofort erleben.

China, schon immer eine unbekannte, mystische Kultur. Kann es einen größeren Gegensatz geben, als zwischen der mongolischen endlosen Weite mit den darin einzeln verstreut lebenden Nomaden und der über viele tausend Jahre alten chinesischen Kultur, mit einem pulsierenden Leben geben?  Von der mongolischen Steppe kommend, erleben wir einen faszinierenden Wandel in der Landschaft und in der Kultur.

Vietnam, als Ziel der Reise, wiederum völlig anders. Das Land ging hervor aus dem friedlichem Zusammenleben zwischen den Yues und den Han, im 11 Jhr. Trotz der friedlichen Gründung, ist das Land immer wieder schwer von Kriegen gebeutelt. Ein quirliges, dynamisches Land auch im Umbruch begriffen zwischen Moderne und Tradition.

Die Transmongolische Eisenbahn, wurde als Schienentransportweg gemeinsam unter russischer und mongolischer Beteiligung gebaut. Sie ist die Hauptschlagader für den Warentransport auf dem Schienenweg von Asien nach Europa und umgekehrt.

Die chinesische Eisenbahn wird gerade mit viel aufwand modernisiert. Hochgeschwindigkeitsstrecken verbinden fasst alle grossen Städte. China ist ein Meister im bewältigen von grossen Menschenmengen, so auch bei der Eisenbahn. Wir benutzen für unsere Fahrt die alte Strecke und können noch ein Hauch von Nostalgie erleben, auf unserem Weg nach Vietnam.

Erst seit 2009 gibt es wieder einen regelmäßigen täglichen Zug nach Vietnam (Hanoi). Die Fahrt ist etwas abenteuerlich und verlangt vom Reisenden etwas an Geduld im Umgang mit dem Behörden. In Hanoi erleben wir nicht nur den Charme einer alten französischen Kolonialstadt, wir werden auch einen Ausflug zu der weltberühmten Halonbay unternehmen. Hier geht es dann für zwei Tage mit einem Hotelschiff in die vielen kleinen Buchten. Mit Sicherheit ein einmalige Abschluss für diese Reise.

Diese Reise kann auch in der Gegenrichtung (Vietnam - China - Mongolei ) gefahren werden.

 
 
Reiseablauf   Fakten / facts
     
  Termine:2017
Keine festen Termine
Mongolei - China - Vietnam
MI Abflug aus Deutschland
Mo 18 Tage später ankunft in Deutschland
   
Vietnam - China - Mongolei
Di Abflug aus Deutschland
Fr 18 Tage später ankunft in Deutschland
 
Preis:ohne Flug
 
  2. Pers. 3 - 4. Pers.  
pro Person 2.480 2.390 1. Kl
       
pro Person 2.260 2.110 2. Kl
   
  Alle Preise in EURO
   
Zeichenlegende / Leistung (Indication legend / description
Reise buchen:
Detaillierte Reisebeschreibung
   
Anmelden
   
Flugbuchen
   
Weitere Reisen:
 
   
 
   
 
   
Hintergrund
   
 
   
 
   
 
   
 
 Route / Karte...  
 

[ zurück / back / Буцах ]