Steppenfuchs Reisen

Ihr Spezialist für Mongoleireisen

Russischer Bär im Norden...

Russland, die gewaltige Landmasse im Norden der Mongolei, ist eine Herausforderung an sich. Nicht nur politisch war die Mongolei lange Zeit mit den „großem Bruder“ verbunden. Gleich im Norden, schließt sich die russische Provinz Buratien an. Die Bewohner dieser Provinz, sind die Nachfahren von Dshinggis Khan. Irkutsk eine alte Siedlung der Mongolen. Baikal oder Baikalsee, leitet sich von dem mongolischen Wort „Baigal“ (Natur) ab. Erst durch die russische Expansion nach Osten, wurden die Mongolen aus dieser Region vertrieben.

Mehr lesen

Faszination Baikalsee...

In unmittelbarer Nähe der Mongolei, mitten im sibirischen Bergland, liegt eines der russischen Perlen – der Baikalsee. Baikal Nur oder reicher See, ist der tiefste See und birgt auch das älteste Süßwasser. Aufgrund der klimatischen Verhältnisse, entfällt bei diesem See die halbjährliche Wasserzirkulation und somit kann sich fossiles Wasser mit nur vier Grad ansammeln. Schwer zu beschreiben, welche Faszination der See auf jede ausübt. 1996 wurde der See zum Weltnaturerbe der UNESCO erklärt.

Mehr lesen

West - Ost Gegensätze...

Die Geschichte vom russischem Märchen einmal live erleben, um die Gegensätze verstehen zu können, muss man Russland erfahren haben und das im wörtlichen Sinn. 8469 KM Landmasse von Berlin nach Ulaanbaatar die es in sich haben. Eine Unmenge an unterschiedlichen Eindrücken bleibt haften, das Verständnis für Russland wird geschärft. Von Europa nach Asien, das heißt nicht nur Landschaft erleben, sondern auch spannende Erfahrungen mit den Menschen. Zum einen die sprichwörtliche russische Seele, dagegen klare „abzockerei“. Steppenfuchs Reisen ist der erste Reiseveranstalter der seit vielen Jahren die Tour Berlin - Vladivivostok mit erfolg fährt. Seit 2010 hat Steppenfuchs Reisen die Tour bis nach Valdivostok verlängert. Jetzt können Sie fasst 15.000 KM bis zum japanischem Meer in einem Stück fahren und als erster Reiseveranstalter führt Steppenfuchs Reisen in 2013 eine Pilottour nach Magadan ( Road of the bones) durch.

Mehr lesen

"The Road of the Bones"

Vladivostok - Magadan...

Die östliche und auch zugleich nördlichste Stadt, die man in Russland auf dem Landweg erreichen kann, ist Magadan. Die Straße nach Magadan ist ca. 3.038 KM lang und stellt auch in der heutigen modernen Zeit eine große Herausforderung an Mensch und Maschine da. Der Weg beginnt irgendwo im östlichen Sibirien, genauer in der Nähe der Ortschaft Newa. Von hier aus führt der Weg nach Norden in die sibirische Einsamkeit. Jarkutsk ist die einzige grössere Stadt an der gesamten Strecke. Die Strecke wird in zwei große Abschnitte eingeteilt. Skoworodino – Jarkutsk oder auch „Lena“ Magistrale und die Verlängerung von Jarkutsk bis nach Magadan, (Kolmya Magistrale). Die Kolmya Magistrale hat auch den Beinamen „Road of the Bones“ bekommen, da beim Bau der Strecke ca. 200.000 Häftlinge eingesetzt wurden und sehr viele davon beim Bau gestorben sind, die dann auch gleich im Straßenfundament beerdigt wurden. Angefangen wurde der Bau der Trasse 1931 und fertig gestellt ca. 1953. Wobei auch bis heute noch lange Teilstücke nur aus Schotter und Schlaglöchern bestehen. Berüchtigt ist die Straße außerdem deswegen, weil immer nach der Schneeschmelze viel Brücken fehlen. Nachdem Steppenfuchs Reisen in 2013 die erste Pilottour durchgeführt hat, haben wir jetzt diese Tour als erster Reiseveranstalter in Deutschland fest mit ins Programm aufgenommen. Mit der Tour von Vladivostok bis nach Magadan schließt Steppenfuchs Reisen die letzte Lücke in der Kette der großen Herausforderungen für den Motorradfahrer in Sibirien und Russland. Thema dieser Tour ist es, sich nicht in sagenhaften „Schlammschlachten“ mit dem Motorrad zu ergehen, sondern die Herausforderung, die die Strecke an jeden Fahrer stellt und zum Anderen, die einmalige nordsibirische Landschaft mit ihren Menschen zu erleben. Jeder Teilnehmer sollte über ausreichendes Offroad fahrkönnen verfügen, da die Straßenverhältnisse auf dieser Strecke stark schwanken. Bei dieser Tour, gibt es keinen festen Ablaufplan, spätestens wenn wir die M 58 Richtung Magadan verlassen, betreten wir auch für Steppenfuchs Reisen immer wieder Neuland. Das bedeutet für alle Teilnehmer, dass viel Flexibilität bei der Reise verlangt wird. Diese Reise wird ohne Begleitfahrzeug und nur mit Motorrädern durchgeführt. Diese Tour kann jetzt auch mit dem eigenem MOtoroad ab Berlin oder Ulaanbaatar gefahren werden. Steppefuchs R kann dann für Sie den Rücktransport aus Magadan per Container nach Deutschland organisieren. Bitte fordern Sie unsere Detailreiseinformationen zu der Reise an.

foto
 
foto
 
foto
 
foto
 
foto
 
foto
 
foto
 
foto
 
foto

Reiseablauf

Termine Tour 166

1 28.06 Mo   21.07 Sa
           
           
           
           
           
           
Reisetermine 2018
   Tour wird durchgeführt

 

Preise

Anmerkungen

    Wir garantieren Ihnen unsere Reisen immer zum günstigsten Preis; Was ist das...?

Reise buchen

Weitere Reisen

Hintergrund


[ zurück / back / Буцах ]


Close / Schliessen