Steppenfuchs Reisen

Ihr Spezialist für Mongoleireisen

Russicher Bär im Norden...

Russland, die gewaltige Landmasse im Norden der Mongolei, ist eine Herausforderung an sich. Nicht nur politisch war die Mongolei lange Zeit mit den „großem Bruder“ verbunden. Gleich im Norden, schließt sich die russische Provinz Buratien an. Die Bewohner dieser Provinz, sind die Nachfahren von Dshinggis Khan. Irkutsk eine alte Siedlung der Mongolen. Baikal oder Baikalsee, leitet sich von dem mongolischen Wort „Baigal“ (Natur) ab. Erst durch die russische Expansion nach Osten, wurden die Mongolen aus dieser Region vertrieben.

Mehr lesen

Faszination Baikalsee...

In unmittelbarer Nähe der Mongolei, mitten im sibirischen Bergland, liegt eines der russischen Perlen – der Baikalsee. Baikal Nur oder reicher See, ist der tiefste See und birgt auch das älteste Süßwasser. Aufgrund der klimatischen Verhältnisse, entfällt bei diesem See die halbjährliche Wasserzirkulation und somit kann sich fossiles Wasser mit nur vier Grad ansammeln. Schwer zu beschreiben, welche Faszination der See auf jede ausübt. 1996 wurde der See zum Weltnaturerbe der UNESCO erklärt.

Mehr lesen

West - Ost Gegensätze...

Die Geschichte vom russischem Märchen einmal live erleben, um die Gegensätze verstehen zu können, muss man Russland erfahren haben und das im wörtlichen Sinn. 8469 KM Landmasse von Berlin nach Ulaanbaatar die es in sich haben. Eine Unmenge an unterschiedlichen Eindrücken bleibt haften, das Verständnis für Russland wird geschärft. Von Europa nach Asien, das heißt nicht nur Landschaft erleben, sondern auch spannende Erfahrungen mit den Menschen. Zum einen die sprichwörtliche russische Seele, dagegen klare „abzockerei“.

Mehr lesen

Transkontinental

West - Ost Gegensatz

Die Traumstraße des Ostens, so könnte man die Strecke bezeichnen, die von Berlin über den europäischen und sibirischen Teil Russlands nach Ostasien führt, wenn, ja wenn das letzte Stück bis nach Peking ohne große Probleme zu befahren wäre. Leider fehlt aber noch der Asphalt von Ulaanbaatar bis an die chinesische Grenze und auch eine Weiterfahrt nach China hinein ist nicht ganz einfach. Die Strecke führt von Berlin aus über die baltischen Länder, Moskau, den Ural, viele Orte in Russland an den Baikalsee, und von dort aus weiter bis nach Ulaanbaatar. Unterwegs wird an den wichtigsten Orten halt gemacht, damit sie besichtig werden können. In Moskau werden wir einen Tag verbringen, um uns die Stadt anzusehen. Nächste wichtige Etappe ist die alte Stadt Nizhniy Novgorod, die direkt an der Wolga liegt und viele historischen Baudenkmäler beherbergt. Bei Kazan werden wir dann die Wolga überqueren, um in Richtung Ural Gebirge zu fahren. Der absolute Höhepunkt dieser Tour, ist zweifelsohne der Abstieg zum Baikalsee, nachdem man zuvor die mächtigen Höhenzüge, die den See umgeben, erklommen hat. Hier windet sich die Straße in schmalen Serpentinen hinunter ans Ufer. Aber auch in Russland, ist die Landschaft durch die man fährt, interessant und abwechslungsreich. Ausführlich besichtigen werden Sie die alten Städte Omsk und Irkutsk, die Meilensteine der Besiedlung der Taiga durch die Russen darstellen. Ich freue mich schon jetzt darauf, Sie auf dieser Tour selbst zu begleiten. Obwohl ich die Strecke schon dutzende Male gefahren bin und dabei auch andere Landesteile besucht habe, ist es für mich immer wieder ein Erlebnis. Ich kenne mich auf der Strecke also bestens aus und kann Ihnen deshalb auch versichern, dass alle Geschichten von einer angespannten Sicherheitslage in Russland Schauergeschichten sind. Mir ist noch nie etwas zugestoßen, auch wenn ich allein und mit hochwertigen Fahrzeugen und teurer Fracht unterwegs war.

Foto
 
Foto
 
Foto
 
Foto
 
Foto
 
Foto
 
Foto
 
Foto
 
Foto
 
Foto
 
Foto
 
Foto

Reiseablauf

Termine Tour 290

1 07.05 SO   04.06 SO  
             
             
             
Reisetermine: 2017
   Tour wird durchgeführt

 

Preise incl. Flug

  • 3.600 €

Reise buchen

 

Weitere Reisen

 

Hintergrund


[ zurück / back / Буцах ]


Close / Schliessen