Jeep / Minibus  

Mongolei offroad erleben...
   

 Entfernungen überwinden...

Entfernungen überbrücken um Einblicke zu erlangen. Diese Notwendigkeit, ist in der Mongolei mit langen Distanzen verbunden. Sie können in der Mongolei die unterschiedlichsten Landschaften erleben: im Norden die Tundra mit ausgedehnten Wäldern, im Zentrum die berühmte Steppenlandschaft mit weitaus gedehnten Tälern und ihren, für die Mongolei typischen Pferdeherden, sowie im Süden die Wüste Gobi mit der für sie typischen Wüstenlandschaft. Das Altai-Gebirge mit seinen einsamen Tälern wird wohl jeden Bergfan in seinen Bann ziehen.

Motivation bedeutet Bewegen, sich in der Landschaft unter den Menschen bewegen ist ein wesentliches anliegen. Hinter die Dinge schauen, sie erfahren, kann man nur, wenn man sich zu ihnen begibt.

 

Land und Leute...

Steppenfuchs Reisen hat für Sie Reisen in die unterschiedlichen Regionen der Mongolei zusammengestellt. Wichtig ist für uns das Erleben der Landschaft und der Menschen. Die Landschaft fordert Zeit vom Reisenden. Für die Menschen die erforderliche Zeit zu haben, ist einer der Aspekte von Steppenfuchs Reisen.

Die beste Reisezeit für die Mongolei ist von Mai bis ca. Mitte September. Die Wüste Gobi ist besonders im Mai eine faszinierende Landschaft - den Norden bereisen Sie am besten im August. Ich persönlich bin ein Freund vom Reisen im September, die Nächte schon recht kühl, die Tage angenehm warm und die Landschaft vollreif und in Erwartung auf den strengen Winter.

 

 Technik, die zum Land passt...

Steppenfuchs Reisen ist mit dem für die Mongolei wohl am besten geeignetem Fahrzeug, dem russischem Jeep (UAZ 469), oder dem etwas größerem geländegängigem Bus (Furgon) unterwegs. Wer es etwas komfortabler haben möchte, kann sich natürlich auch für einen Geländewagen mit westlichem Standard entscheiden.

Steppenfuchs Reisen versucht, die Reise so sicher wie möglich vorzubereiten. Aus diesem Grund, kennen sich die Fahrer von Steppenfuchs Reisen nicht nur gut im Land aus, sondern sie sind auch zuverlässige Automechaniker. Allerdings - und das muss man in der Mongolei immer einkalkulieren - kann es durch Witterungseinflüsse gelegentlich zu Veränderungen im Ablauf der Reise oder Fahrstrecke kommen. Nur, für das Wetter können wir wenig.