Steppenfuchs Reisen

Ihr Spezialist für Mongoleireisen

Mongolei für wenig Zeit...

Für alle, die nur kurz in der Mongolei sind, hat Steppenfuchs Reisen einige Reiseziele zusammengestellt, bei denen man nicht unendlich lange unterwegs sein muss. Entweder in der Umgebung von Ulaanbaatar, in der Gobi, oder in den Norden zum Khovsguul See, hier allerdings nur mit Inlandsflug, oder der Kurztrip zur ehemaligen Hauptstadt des Mongolen Reiches; Karakorum. Eines ist allen Reisen gemein, Sie möchten Sie in der kurzen Zeit in die mongolische Kultur einführen. Also nicht nur Vorbeifahren, sondern mitten drin erleben. Unser Guide führt  Sie in die mongolische Kultur ein, wobei wir nicht nur auf die historischen Gegebenheiten eingehen.

Ulaanbaatar Stadt

Ulaanbaatar, oder umgangssprachlich UB, ist das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum der Mongolei. Sie ist eine junge Stadt, die aber trotzdem einige Höhepunkte bietet. Sei es Buddhistisch, Kulturell, oder Wissenschaftlich. Das große Gandankloster, das Klosters des Tschojdshjin - Lama, das Fine Art Museum, oder das Naturkundlichen Museum mit der weltberühmten Dinosaurier Sammlung sind nur wenige Stichworte. Wir möchten Sie mitnehmen auf einen Stadtrundgang durch eine Metropole in der Steppe mit ihrem eigenem Charme.

Tagesausflüge um Ulaanbaatar

Ulaanbaatar liegt am südlichen Rand des Khentie Gebirges, umgeben von den vier heiligen Bergen und das Umland eignet sich sehr gut für Kurzausflüge, bei denen man einen kleinen Einblick in die mongolische Kultur bekommt.  Nach Süden fängt die Wüste Gobi an, westlich und östlich befinden sich weite charakteristische Grasslandschaften und nördlich das schwer zugängliche Khentie Gebirge, somit genug Auswahl für jeden Geschmack

Mehrtagesausflüge

Mehr Zeit, mehr Reise… Wir möchten Sie bei unserem Mehrtagesprogramm nicht nur mitnehmen ins Umland von Ulaanbaatar, damit Sie die Einmaligkeit der mongolischen Landschaft erleben können, sondern Sie auch zu etwas mehr entfernten Orten bringen.. Ob nun in den Norden, oder der Kurztrip in die Gobi, immer werden Sie die Mongolei hautnah und exklusiv erleben. Häufig ist Terelj nachgefragt und folglich gut überlaufen. Wir möchten Ihnen gerne neue unbekannte Regionen zeigen, die wir für Sie ausfindig gemacht haben, denn nur dort können Sie noch die Ursprünglichkeit der Mongolei erleben

Tereltsch Nationalpark / Kloster Mandsushir / Mutterfelsen (Eej Khad)

Tereltsch Nationalpark / Kloster Mandsushir / Mutterfelsen (Eej Khad)

Sie werden am Morgen von ihrem Hotel abgeholt und die Fahrt beginnt Richtung Osten, zum Nationalpark Tereltsch. Der Park befindet sich gut eine Autostunde von Ulaanbaatar entfernt. Das Tereltsch Tal, oder auch die mongolischen Schweiz genannt, ist am Südrand des Khenti Gebirges gelegen und gehört mit zum Gorchi-Tereltsch-Nationalpark.

Unweit vom Schildkrötenfelsen, befindet sich ein Kleinod, das Aryaval Kloster. Es befindet sich in luftiger Höhe. Das kleine Kloster ist ein Ort der Ruhe und Meditation. Ein kleiner Fußweg führt den Hang zum Kloster hinauf. Auf dem Weg zum Kloster müssen wir dann noch eine Hängebrücke überqueren. In der Mittagszeit, werden wir uns einen schönen Platz am Ufer des Tuul Flusses für ein Picknick suchen.

Am Nachmittag fahren wir dann noch zur neuen Dshingges Khan Statue (Tsonjin Boldog), die mitten in der Steppe errichtet wurde. Die Statue ist ca. 40m hoch und ist somit die höchste Reiterstatur der Erde. Die Staue wurde an diesem Ort (Tsonjin Boldog) errichtet, weil Chingges Kahn der Sage nach an dieser Stelle eine goldene Peitsche gefunden hat. Chigges Khan ist reitend dargestellt und er blickt Richtung Osten, zu seinem Geburtsort.

Von Tsonjin Boldog fahren wir jetzt Richtung Süden und müssen dabei eine fossile Sanddüne passieren, bevor wir mitten in der Steppe unseren Übernachtungsplatz erreichen. Den Abend werden wir in der einmaligen Landschaft verbringen. Mit etwas Glück können wir Adler beobachten, oder wir gehen zu Besuch zu einer der Nomadenfamilien in der Umgebung.

Am nächsten Morgen fahren wir die restlichen Kilometer bis zum Mutterfelsen. Von der Struktur her handelt es sich bei dem Felsen um Granitgestein, der sich im Avdar Bayan Uul befindet. Der Sage zufolge kam eine tugendhafte Schafshirten in die Region um hier die Herde weiden zulassen. Nach ihrem Tod, haben sich die Tiere in Steine verwandelt. In der mongolischen Mythologie, hat dieser Felsen die Kraft, Wünsch zu erfüllen.

Gegen Mittag werden wir uns dann auf den Rückweg nach Ulaanbaatar machen. Auf unserem Weg befinden sich dann noch die Kloster Ruinen von Mandsushir, einem der ehemals größten Klöster in der Mongolei. Dieses alte Kloster liegt einmalig am südlichen Bogd Uul. Geschützt in einem Seitental. Das Kloster wurde 1733 gegründet und hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich.

Ulaanbaatar erreichen wir dann am späten Nachmittag des zweiten Tages.

Diese Reise ist eine Kombination von der Tour 486 und 485 .

Zeit: zwei Tage ab 09:00 an 18/19:00 am nächsten Tag

Foto
 
Foto
 
Foto
 
Foto
 
Foto
 
Foto
 
Foto
 
Foto
 
Foto
 
Foto

Reiseablauf

Termine Tour 491

Täglich möglich
               
               
 
Reisetermine 2016
   Tour wird durchgeführt

 

Preise ohne Flug

  1 .P 2. P 3. P 4. P
Jurtencamp* 680 € 390 € 320 € 245 €
         
Bei Nomaden 665 € 370 € 305 € 225 €
         
Zelt 645 € 350 € 290 € 210 €

Anmerkungen

Reise buchen

Weitere Reisen

Hintergrund


[ zurück / back / Буцах ]