Steppenfuchs Reisen

Ihr Spezialist für Mongoleireisen

Die kalte Seite der Mongolei

Wer gerne abseits aller Touristenströme unterwegs sein möchte, der sollte sich für eine Jeeptour im Winter in der Mongolei entscheiden. Der mongolische Winter ist eine Herausforderung der Extraklasse. Aber auch ein einmaliges Erlebnis.

Warm anziehen ist angesagt

Die karge tief gefrorene Landschaft hat ihren eigenen Reiz, von dem man aber fasziniert sein wird. Der mongolische Winter kennt nur klare, trockene Sonnentage. Im Februar, der auch gleichzeitig der kälteste Monat in der Mongolei ist, wird das wichtigste Fest, das Tsagan Tsar Fest gefeiert. Tsagan Tsar bedeutet „Weissmond“ und ist das buddhistische Neujahrsfest. Wer die  Möglichkeit hat, sollte diese Fest bei einer Nomadenfamilie verbringen.

Eisfest / 1.000 Kamelfest

Ende Februar, erwacht langsam die Mongolei aus ihrer „Winterstarre“.  Mit dem ersten Vollmond im neuen Jahr, findet das Buddhistische Neujahrsfest statt und danach gibt es zwei Winterfestival’s  im Norden und Im Süden der Mongolei. Am Khovsguul See das Eisfestival und in der Südlichen Gobi, das 1.000 Camle Festival. Kombinieren Sie das Eisfestival am Khovsguul See und das 1.000 Camle Festival in der Gobi zu einem 14 Tage Event bei den Nomaden der Mongolei im Norden und im Süden zu einem Sonderpreis.

The 1.000 Camel festival

Das Fest der Trampeltiere...

Das zweihöckrige Kamel spielt in der Gobi immer noch eine wichtige Rolle im Leben der Nomaden. Was lieg da näher, als auch ein Festival um diesen zweihöckrigen Paarhufer zu organisieren. Jedes Jahr im Februar treffen sich in der Süd Gobi, nahe bei Dalandzagad mehr als 1.000 Kamele zu einem wohl einmaligen Festival. Es entwickelt sich für eine kurze Zeit ein Buntes Treiben der Nomaden in der Gobi. Aus der gesamten Süd Gobi kommen die Nomaden zu dem Fest zusammen. Die Kamel, immer noch ein wichtiges Transportmittel in dieser Region, werden prächtig herausgeputzt und die Familien kommen zu unterschiedlichen Wettkämpfen zusammen.

Die Wettkämpfe der Männer werden durch Folkloredarbietungen der Frauen begleitet. Wir können die klassischen Volkstänze sehen, oder wir hören dem mongolischen Long Song (Urtiin Duu) und dem klang der Pferdekopfgeige zu. 2005 erklärte die UNESCO den mongolischen Long Song zu einem Meisterwerk des mündlichen Kulturerbes.

Neben dem „1.000 Camel Festival“ werden wir mit unseren Fahrzeuge die winterliche Gobi erkunden. Dazu gehört die Fahrt zu berühmten „Geierschlucht“ und ein Ausflug zu den „red Cliffs“ von Bainadzag, oder auch als Dinosaurierfriedhof bekannt.

Diese Reise ermöglicht uns einen tiefen und ungetrübten Einblick in die nomadische Kultur der Gobi Nomaden.

Kombinieren Sie das Eisfestival am Khovsguul See und das 1.000 Camle Festival in der Gobi zu einem 14 Tage Event bei den Nomaden der Mongolei im Norden und im Süden zu einem Sonderpreis.

Foto
 
Foto
 
Foto
 
Foto
 
Foto
 
Foto
 
Foto
 
Foto
 
Foto
 
Foto
 
Foto

Reiseablauf

Termine Tour 411

1 02.03 Fr   08.03. Do
           
           
Reisetermine: 2018
   Tour wird durchgeführt

 

Preise ohne Flug

  • ab 950 €
  • ab 1.950 € *

Internationaler Flug

  • ab 870 €

Anmerkungen

    *   incl. Int.Flug

Reise buchen

Weitere Reisen

Hintergrund


[ zurück / back / Буцах ]