Steppenfuchs Reisen

Ihr Spezialist für Mongoleireisen

Die kalte Seite der Mongolei

Wer gerne abseits aller Touristenströme unterwegs sein möchte, der sollte sich für eine Jeeptour im Winter in der Mongolei entscheiden. Der mongolische Winter ist eine Herausforderung der Extraklasse. Aber auch ein einmaliges Erlebnis.

Warm anziehen ist angesagt

Die karge tief gefrorene Landschaft hat ihren eigenen Reiz, von dem man aber fasziniert sein wird. Der mongolische Winter kennt nur klare, trockene Sonnentage. Im Februar, der auch gleichzeitig der kälteste Monat in der Mongolei ist, wird das wichtigste Fest, das Tsagan Tsar Fest gefeiert. Tsagan Tsar bedeutet „Weissmond“ und ist das buddhistische Neujahrsfest. Wer die  Möglichkeit hat, sollte diese Fest bei einer Nomadenfamilie verbringen.

Eisfest / 1.000 Kamelfest

Ende Februar, erwacht langsam die Mongolei aus ihrer „Winterstarre“.  Mit dem ersten Vollmond im neuen Jahr, findet das Buddhistische Neujahrsfest statt und danach gibt es zwei Winterfestival’s  im Norden und Im Süden der Mongolei. Am Khovsguul See das Eisfestival und in der Südlichen Gobi, das 1.000 Camle Festival. Kombinieren Sie das Eisfestival am Khovsguul See und das 1.000 Camle Festival in der Gobi zu einem 14 Tage Event bei den Nomaden der Mongolei im Norden und im Süden zu einem Sonderpreis.

Mongolian Horse Festival

Mongolisches Pferdefestival...

Pferde nehmen einen wichtigen Teil im Leben eines Nomaden ein, aber die Pferde behalten immer noch ihre wilde Natur. Die mongolischen Pferde sind hart und angepasst an das Leben und Temperaturen, die deutlich unter -45°C gehen können. Die Pferde leben in Herden, überwiegend frei in der mongolischen Steppe.

Nehmen Sie Teil an einer unvergesslichen Reise im Winter in die Khentii Provinz der östlichen Mongolei. Die Verbindung zwischen Nomaden und ihren Pferden ist heute auch noch sehr stark. Jedes Jahr kommen aus den unterschiedlichen Regionen der Mongolei, die Nachfahren von Chingges Khan, zu einem einmaligen Reiterfest im Nordosten der Mongolei zusammen. Die Reiter aus der mongolischen Steppe treffen sich im Februar zu ihrem friedlichen Wettkampf, wo sie ihre Geschicklichkeit, Ausdauer und Genauigkeit untereinander messen. Das Festival wird von den lokalen Pferdezüchtern organisiert. Jedes Jahr werden mehr als 1.000 Pferde zu dem Festival erwartet.

Neben dem Pferdefestival, erwartet den Gast noch viele weitere Aktionen und Folklore Vorführungen. Das Festival bietet eine gute Mög-lichkeit, das Lebe und die Kultur der mongolischen Steppennomaden kennezulernen. Auf dem Festivalgelände herrscht immer ein buntes treiben und die Teilnehmer tragen stolz ihre Nationaltracht.

Zur dieser Reise gehört auch ein kleines Nebenprogramm, mit dem Besuch des Naturschutzgebietes Tereltsch und der grössten Reiterstatur von Chingess Khan.

Foto
 
Foto
 
Foto
 
Foto
 
Foto
 
Foto
 
Foto
 
Foto
 
Foto
 
Foto
 
Foto

Reiseablauf

Termine Tour 413

Anfang Nov. 2018
           
           
Reisetermine: 2018
   Tour wird durchgeführt

 

Preise ohne Flug

  • ab 890 €
  • ab 1.670 € *

Internationaler Flug

  • ab 870 €

Anmerkungen

    *   incl. Int.Flug

Reise buchen

Weitere Reisen

Hintergrund


[ zurück / back / Буцах ]