Steppenfuchs Reisen

Covid-19 Einreiseregelungen

Allgemeine Informationen zur Tourismussituation in der Mongolei.
Bitte Berücksichtigen Sie, dass diese Informationen ständigen Änderungen unterliegen und immer nur einen allgemeinen Überblick geben können. Steppenfuchs Reisen erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit der Informationen. Die hier aufgeführten Informationen betreffen auch nur die Einreise in die Mongolei unter touristischen Gesichtspunkten. Für Studenten, Arbeitnehmer, Familienangehörige usw. kann es unter Umständen veränderte Abläufe geben. Bitte in dem Fall erkundigen Sie sich direkt bei der jeweiligen mongolischen Botschaft in ihrem Land.
Nach vorläufig unbestätigten Informationen wird der Tourismus und die Einreise in die Mongolei wie folgt wieder möglich sein.

Grenzöffnung:

Wenn wir von Grenzöffnung sprechen, reden wir über die Öffnung der Flughäfen, wie sich das mit den Landgrenzen (Strasse und Eisenbahn) verhält ist zurzeit noch nicht geklärt. Die Grenzen an den Flughäfen öffnen sich ab dem 01.Juni. 2021 für Mongolische Staatsbürger und Personen, die in der Mongolei leben und arbeiten. Ab dem 01. Juli. 2021 werden die Grenzen für den Tourismus geöffnet.

Zur Zeit ist es nur möglich, die Mongolei mit dem Flugzeug zu erreichen. Der Landweg wird wohl noch eine Weile verschlossen bleiben. Das hat leider nicht nur etwas mit dem Covid-19 Virus zu tun, sondern ist auch eine politische Entscheidung der mongolischen Nachbarn.

Zur Zeit fliegen die MIAT, Türkisch Air und die Korean Air die Mongolei regelmäßig an. Der Presse ist zu entnehmen, dass die Aeroflott ab Mitte Jan. 2022 auch wieder regelmäßig ab Moskau nach Ulaanbaatar fliegen soll. Die MIAT hat bis ende März 2022 eine Art Charterfugplan veröffentlich. Die Flüge der MIAT gehen ab / an Frankfurt 1x wöchentlich und können nur über das MIAT-büro in Berlin oder Ulaanbaatar gebucht werden. Nach den Erfahrungen im Umgang mit den Rückzahlungen der stornierten Flüge in 2020 könne wir die MIAT unseren Kunden nicht empfehlen. Wir empfehlen mit der Türkisch Air oder der Aeroflott (sofern diese wieder fliegt) in die Mongolei zu kommen. Diese Flüge können auch über online Portale gebucht werden.

Deutsche Staatsbürger können bis max 30 Tage in der Mongolei ohne Visum bleiben. Alle anderen Staatsbürger der EU benötigen ein Visum. Neu ist, dass das Visum online als E-Visa beantragt werden kann. Somit entfällt die lästige „Rennerei“ zur mongolischen Botschaft. Ein Visum für mehr als 30 Tage gibt es für Touristische Zwecke zurzeit noch nicht.

In die Mongolei kann nur der Einreise, der mind. 2x geimpft, besser 3x geimpft ist. Zurzeit besteht, aufgrund der Omnikon Variante eine Quarantäne vom drei Tagen bei der Einreise, aber das wird sich sicherlich im Sommer dann ändern. Der PCR Test ist Pflicht bei allen Fluggesellschaften.

Für deutsche Staatsbürger ist angenehm, das die Mongolei aus der Liste der „Hochrisikogebiete“ gestrichen wurde und somit die Rückreise nach Deutschland ohne Probleme möglich ist.

Stand der Information 02.01.2022