Steppenfuchs Reisen

Ulaanbaatar Citytour

Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here

Ulaanbaatar Citytour

Tour 481

Wir holen Sie von ihrem Hotel / Gasthaus ab und zeigen Ihnen umfassend Ulaanbaatar. Die Stadttour wird von einem unserer gut deutschsprechenden (englisch optional) Guides geführt und ihnen steht für die gesamte Zeit ein Fahrzeug zur Verfügung. Für die gesamte Tour haben Sie unterschiedliche Optionen, so z.B. mit Mittagessen und am Abend mit einem Folkloreprogramm vom Tumen Ekh Dance Ensemble. Der weltberühmten Folkloregruppe aus Ulaanbaatar.

Zeit:
09:00 – 16:00 ( ohne Kulturprogramm )
09:00 – 18:00 ( mit Kulturprogramm )

Good morning Ulaanbaatar

Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here

Good morning Ulaanbaatar

Tour 482

Die Stadttour mit einem buddhistischen Schwerpunkt. Wir erkunden die Stadt, bevor sie zum Leben erwacht. Eine Stadt hat ihren besonderen Reiz, wenn sie frühmorgens zum Leben erwacht. Wir holen Sie früh am Morgen von Ihrem Hotel / ihrer Herberge ab und werden an den wichtigsten Zeremonien im Gandan Kloster teilnehmen. Das Gandan Kloster, oder wenn man den Namen komplett übersetzt – Insel der vollkommenden Freude – wurde in den Wirren um 1930 geschlossen, allerdings 1940 dann wieder in einem weitaus geringerem Umfang geöffnet, nachdem den kommunistischen Herrschern, der Buddhismus weniger gefährlich erschien. Abgeschlossen von dem tobenden Leben in der Stadt, durch die großen Mauern, die das Kloster umgeben, betritt man, wenn man durch den Haupteingang geht, eine eigene Welt der Ruhe. Am Morgen werden die wichtigsten buddhistischen Tagesrituale durchgeführt. Wir schließen uns den gläubigen Buddhisten an und verfolgen den morgendlichen Ablauf im Kloster in Ruhe.

Zeit:
07:00 – 13:00

Hustain Nuruu National Park

Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here

Hustain Nuruu National Park

Tour 483

Unweit von Ulaanbaatar (ca. 80 KM) befindet sich das Naturschutzpark Hustain Nuruu. Übersetzt bedeutet Hustain Nuruu „Birken Gebirge“. Der Nationalpark liegt 1843m über dem Meeresspiegel und wird westlich vom Berg Avdar begrenzt. Die Anfänge des Nationalparks können auf das Jahr 1993 zurückgeführt werden. Damals wurde ca. 50.000 Hektar als Nationalpark ausgewiesen, die 1998 auf eine Fläche von 506 Km2 erweitert worden. Der Nationalpark weist eine Vielfalt an Tieren und Pflanzen aus. Besonders ist hier die wieder Auswilderung der Przewalski Pferde, die man auch beobachten kann. Die Przewalski Pferde waren ja fast ausgestorben und nur wenige Exemplare überlebten in privaten Zuchten, oder in den Zoologischen Gärten. 1992 wurden in dem Hustain Nuruu Nationalpark die ersten Przewalski Pferde mit Erfolg ausgewildert. Im Park kommen sehr viele Pflanzenarten, verschiedene Pilze und viele Säugetierearten vor. Außerdem leben im Park etliche Vogelarten, wie der Steinadler, Bartgeier, Großtrappe, Singschwan, Schwarzstorch und Rebhuhn. Der Khustain Nuruu Nationalpark ist ein Kleinod ganz in der Nähe von Ulaanbaatar.

Mandsushir Monastery

Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here

Mandsushir Monastery

Tour 484

Auf der südlichen Seite vom Ulaanbataar Hausberg, dem Bogd Uul, befinden sich die Ruinen des ehemaligen Kosters Madsushir. Das Kloster befindet sich in einer geschützten Lage in einem Seitental des Bogd Uul’s. Für diesen Ausflug holen wir sie frühmorgens ab und fahren erst mal auf einer Asphaltstraße zur Ortschaft Zumod. Von dort führt ein kleiner Weg in den Nationalpark vom Kloster Zumood. Diese Kurztour ist eine schöne Kombination von Kultur und Natur. Optional können Sie auch vom Kloster Mandsushir über den  „Bogd Uul“ in die Stadt zurück wandern. Sie benötigen dafür ca. 4 – 6 Stunden.

Nebenbei ist der Bogd Uul das älteste Naturschutzgebiet auf der Erde. Schon 1778 erklärten die damaligen chinesischen Machthaber den Bereich südlich von Ulaanbaatar zum Naturschutzgebiet, da die Stadt Ulaanbaatar nach dem Jurtenprinzip aufgebaut wurde. Was bedeutet, dass die Sicht nach Süden nicht verbaut werden darf. Leider ist dieses Prinzip in den Letzten Jahren durch Korruption und Vetternwirtschaft sehr durchlöchert worden.

Zeit: 08:00 – 17:00

Mandsushir Monastery and Mother Rock (Eej Khad)

Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here

Mandsushir Monastery and Mother Rock (Eej Khad)

Tour 485

Ein sehr interessanter Tagesausflug zu den Mutterfelsen (Eej Khad) und zu den Klosterruinen von Mandsushir. Beide Orte stehen für eine unterschiedliche Religiöse Ausrichtung. Auf dem Weg zum Mutterfelsen, kommen wir an den Klosterruinen von Mandsushir vorbei. Dieses alte Kloster liegt einmalig am südlichen Bogd Uul. Geschützt in einem Seitental. Das Kloster wurde 1733 gegründet und hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich. In der Blütezeit des Klosters lebten ca. 10.000 Mönche in der mit ca. 20 einzelnen Tempeln sehr weitläufigen Klosteranlage. 1937 wurden im Zuge der Säuberungen viele der Mönche getötet, bzw. verhaftet und erst viel später erschossen. Einen Teil der buddhistischen Schriften haben ihren Weg in die mongolische Nationalbibliothek gefunden und haben die Wirren überstanden. Es braucht seine Zeit, die ausgedehnte Klosteranlag zu erforschen. Ein kleines Museum, gibt einen guten Überblick wie die Klosteranlage früher ausgesehen hat.

Ca. 95 Km oder gut 2 ½ Autostunden von Ulaanbaatar Richtung Süden, befindet sich eines der interessantesten Felsengebiete im Umfeld von Ulaanbaatar, der Mutterfelsen – Eej Khad -. Um diesen Felsen rankt sich in der mongolischen Mythologie eine Menge an Sagen. Von der Struktur her handelt es sich bei dem Felsen um Granitgestein, der sich im Avdar Bayan Uul befindet. Viele Mythen ranken sich um diesen Felsen. Bis 1990 war es verboten, diesen Felsen zu besuchen, oder irgendwelche rituale auszuüben. Von Kommunistischer Seite wurde auch versucht, diesen Felsen zu beseitigen wobei dann die Personen alle auf merkwürdige Weise frühzeitig verstorben sind. Der Sage zufolge kam eine tugendhafte Schafshirten in die Region um hier die Herde weiden zulassen. Nach ihrem Tod, haben sich die Tiere in Steine verwandelt. In der mongolischen Mythologie, hat dieser Felsen die Kraft, Wünsch zu erfüllen. Deshalb fahren auch heute noch viele junge und alte Mongolen zu diesem Felsen, um ihm ihre Wünsche anzuvertrauen. Eej Khad ist eine Reise in die vorbuddhistische Zeit der Mongolei. Bitte haben Sie auch etwas Verständnis für unseren Guide, der mit ihnen unterwegs ist, weil auch heute fährt man nicht einfach nur mal so hin zum Eej Khad, sondern man bereitet sich immer auf diesen Besuch vor.

Tereltsch Nature Park

Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here

Tereltsch Nature Park

Tour 486

Unweit von Ulaanbaatar, ca. eine Autostunde fahrt, befindet sich wohl mit einer der spektakulärsten und bekanntesten Landschaften in der Mongolei. Das Tereltsch Tal, oder auch die mongolischen Schweiz genannt. Das Tal ist am Südrand des Khenti Gebirges gelegen und gehört mit zum Gorchi-Tereltsch-Nationalpark. Wir holen Sie für diesen Tagesausflug frühmorgens von ihrem Hotel / Unterkunft ab und fahren dann über die neu gebaute Asphaltstraße Richtung Osten zum Gorchi-Tereltsch-Nationalpark. Wir fahren entlang des Tuul Flusses und werden sofort von einer atemberaubenden Landschaft gefangen genommen. Auf dem Weg zum Nationalpark, werden wir an einem der vielen kleinen Stände, die Nomaden jedes Jahr im Sommer errichten, Ariak – vergorene Stutenmilch – das Nationalgetränk der Mongolen kosten und gewaltige Adler beobachten können. Im Nationalpark ist unser erstes Ziel der berühmte Schildkrötenfelsen. Die Schildkröte steht in der mongolischen Mythologie für Stärke und langes Leben.

Am Nachmittag fahren wir dann noch zur neuen Dshingges Khan Statue (Tsonjin Boldog), die mitten in der Steppe errichtet wurde. Die Statue ist ca. 40m hoch und ist somit die höchste Reiterstatur der Erde. Die Staue wurde an diesem Ort (Tsonjin Boldog) errichtet, weil Chingges Kahn der Sage nach an dieser Stelle eine goldene Peitsche gefunden hat. Chigges Khan ist reitend dargestellt und er blickt Richtung Osten, zu seinem Geburtsort. Die 36 Säulen, die um das Besucherzentrum aufgestellt sind, sollen die 36 Khane (Könige) darstellen, die Chingges Khan untertan waren. Das Denkmal wurde von Bildhauer D. Erdembileg und Architekten J. Enkhjargal entworfen und 2008 aufgestellt.

Dauer:

08:00 – 18:00

Going with the wind

Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here

Going with the wind

Tour 487

Es ist sowohl ein unvergessliches, wie auch faszinierendes Abenteuer, lautlos in den Lüften zu schweben. Dieses schwerelose dahingleiten, nur durch den Wind getrieben, mit einem Ziel, das nur durch den Wind bestimmt wird, begeistert jeden, der es einmal versucht hat. In der einzigartigen Landschaft von Tereltsch bietet Steppenfuchs Reisen Ihnen die Möglichkeit, ein einzigartiges Panorama der mongolischen Landschaft zu erleben.
Nach ca. 60 min. landet unser Ballon, da wo ihn der Wind hingetrieben hat. Nach der Landung werden Sie zum traditionellem Glas Sekt eingeladen und erhalten ihr Zertifikat über die Ballonfahrt. Unser Begleitfahrzeug holt sie ab und die Fahrt geht zurück zum Ausgangspunkt, wo auf Sie ein Frühstück wartet. Die Ballonfahrten werden geführt von international ausgebildeten Ballonfahren, die die notwendige Lizenz zum Passagiertransport besitzen und der Ballon wurde von der mongolischen Luftfahrtbehörde abgenommen.

Unweit vom Schildkrötenfelsen, befindet sich ein Kleinod, das Aryaval Kloster. Es befindet sich in luftiger Höhe. Das kleine Kloster ist ein Ort der Ruhe und Meditation. Ein kleiner Fußweg führt den Hang zum Kloster hinauf. Auf dem Weg zum Kloster müssen wir dann noch eine Hängebrücke überqueren.

Am Nachmittag fahren wir dann noch zur neuen Dshingges Khan Statue (Tsonjin Boldog), die mitten in der Steppe errichtet wurde. Die Statue ist ca. 40m hoch und ist somit die höchste Ritterstatue der Erde. Die Statue wurde an diesem Ort (Tsonjin Boldog) errichtet, weil Chingges Kahn der Sage nach an dieser Stelle seine goldene Peitsche wiedergefunden hat.

Ballonfahren ist eine morgendliche Aktivität, dann wenn der Wind noch nicht aufgefrischt hat. Wir werden Sie sehr früh am Morgen von ihrem Hotel abholen und mit ihnen ca. 1 ½ Std, zum Naturpark Tereltsch hinaus fahren. Dort erleben Sie, wie der Ballon zur Fahrt vorbereitet wird. Ein guter Startplatz wird gesucht, die Ballonhülle wird ausgebreitet und mit heißer Luft gefüllt. Eine kurze, aber wichtige Sicherheitseinweisung erfolgt, bevor es dann in die kühle mongolische Morgenluft aufwärts geht. Ab jetzt gleiten Sie geräuschlos über die einmalige Landschaft von Tereltsch.

Dauer:
04:00 – 16:00

Motorcycle Tour Terelsch Loop

Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here

Motorcycle Tour Terelsch Loop

Tour 176

Der kurze Motorradausflug ins Umland von Ulaanbaatar. Du hast nicht so viel Zeit und willst trotzdem die mongolische Landschaft auf dem Motorrad erleben? Dann haben wir hier für Dich die richtige Tour. Eine kurz Tour, die du beliebig erweitern kannst, nach Tereltsch, der mongolischen Schweiz. Diese Tour schaffst Du in guten drei Tagen und kannst sie entsprechend Deines Zeitfensters auch gerne noch erweitern. Auf dem Weg nach Tereltsch und in Tereltsch kannst Du viel sehen und erleben. Die Übernachtung kannst Du Dir selber organisieren, ob nun im Zelt, bei einer Nomadenfamillie oder im Jurtencamp, musst Du selber entscheiden. Wegen Benzin und Lebensmittel musst Du Dir keine Sorgen machen, da gibt es genug Tankstellen und Geschäfte auf dem Weg.

en_GB