Steppenfuchs Reisen

Naadam, Klöster und Gobi

Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here

Naadam, Klöster und Gobi

Tour 400

Bei dieser Reise werden wir in die Wüste Gobi und zu den zwei wichtigsten Klöstern der Mongolei, dem Kloster Erdene Zuu und das Kloster Amarbajasgalant an. Beide Klöster sind bedeuten für den Buddhismus in der Mongolei. Naadam, das Spiel der Männer. Das für alle Mongolen wohl wichtigste Fest im Sommer ist das „Naadam“. Naadams werden im Sommer überall in der Mongolei durch-geführt, aber das wohl größte ist das in Ulaanbaatar. Der Ursprung des Festes geht zurück auf das 11 Jhr. und liegt vermutlich im Treffen der einzelnen mongolischen Stämme. Das mongolische Naadam ist untrennbar mit der Nomadenzivilisation der Mongolen verbunden, die in der weiten Steppe Zentralasiens seit langem Hirtentätigkeit ausüben. Mündliche Traditionen, darstellende Künste, nationale Küche, Kunsthandwerk und kulturelle Formen wie der lange Gesang, der Khöömei-Obertongesang, der Bie-Biyelgee-Tanz und die Morin-Khuur-Geige stehen während Naadam ebenfalls im Vordergrund. . Ähnlich wie bei den Olympischen Spielen, setzt sich das Naadamfest aus einer Reihe von sportlichen Wettkämpfen zusammen – Pferderennen, Ringkampf, Bogenschiessen um nur die wesentlichen zu nennen. Die drei Sportarten stehen in direktem Zusammenhang mit dem Lebensstil und den Lebensbedingungen der Mongolen und ihre Vermittlung erfolgt traditionell im Heimunterricht durch Familienmitglieder, obwohl in letzter Zeit formalisierte Trainingsprogramme für Ringen und Bogenschießen entwickelt wurden. Die Rituale und Bräuche der Naadam betonen auch den Respekt vor Natur und Umwelt. Naadam bedeutet aber auch Volksfest. Etwas außerhalb von Ulaanbaatar, dort wo das grosse Pferderennen Stattfindet, entsteht zu dieser Zeit eine völlig neue Jurtenstadt. Dorthin kommen die Nomaden von überall aus dem Land und es ist schon ein einmaliges Erlebnis, in dieses Treiben einzutauchen.

Dauer:

14 Tage insgesamt.

Adlerfestival

Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here

aDLERFESTIVAL

Tour 431

Adlerjagd im Altaigebirge. Nehmen Sie teil an einer unvergesslichen Reise und begleiten Sie uns zum „Golden Eagle Festival“ ins Altai Gebirge im Westen der Mongolei. „Unter dem Mond“, wäre eine inhaltliche Übersetzung für das Wort Altai und das ist eine passende Beschreibung für diese einmalige Landschaft. Strahlend blauer Himmel, glasklare Flüsse und eine im Herbst goldgelb gefärbte Landschaft. Einfach Natur pur. Im Nordwesten der Mongolei, lebt die Minderheit der Kasachen, die sich ihre Traditionen über die Jahre noch bewahrt haben. Die jährliche Jagdsaison im Herbst wird mit dem großem traditionellem Adlerfest eröffnet. Im warmen Sommer ist es unmöglich, mit dem Adler zu jagen.

Zu dem Fest, am erstem Wochenende im Oktober, kommen jedes Jahr im Westen der Mongolei die Adlerjäger zu ihrem wohl einmaligen Adlerfest zusammen, um in einem Wettbewerb die besten Adler zu ermittelten. In den Disziplinen Geschwindigkeit, Beweglichkeit und Genauigkeit, treten die Adler gegeneinander an um den besten Adler zu ermitteln. Das Fest wird mit Folkloredarbietungen untermalt. Neben den Adlerwettkämpfen, können wir noch eine Reihe von anderen Wettspielen und Veranstaltungen zu dem Fest miterleben. Das Golden Eagle Festival ist ein ganz besonderes Erlebnis, vermutlich nichts für schwache Nerven, aber es eröffnet dem Gast einen tiefen Einblick in das kulturelle Leben der Altaibewohner……

Die Reise gibt es in zwei Varianten. An- Abreise über Land, oder per Inlandsfug. Wir empfehlen die An- Abreise auf dem Landweg

1.000 Camel Festival

1.000 Camel Festival

Tour 411

Das zweihöckrige Kamel spielt in der Gobi immer noch eine wichtige Rolle im Leben der Nomaden. Was liegt da näher, als auch ein Festival um diesen zweihöckrigen Paarhufer zu organisieren. Jedes Jahr im März treffen sich seit 1997 in der Süd Gobi, nahe bei Dalandzagad mehr als 1.000 Kamele zu einem wohl einmaligen Festival. Der Ursprung des Festes war, die Kamelpopulation zu schützen und den Informationsaustausch der Züchter zu fördern. Daraus ist jetzt eines der größten Feste in der Süd Gobi geworden. Das Kamelfestival ist keine reine touristische Veranstaltung. Es ist eines der größten Feste und Feiern, die die Wüstennomaden der Gobi vorbereiten und mit Spannung erwarten……..

Kombinieren Sie das Eisfestival am Khovsguul See und das 1.000 Camle Festival in der Gobi zu einem 14 Tage Event bei den Nomaden der
Mongolei im Norden und im Süden zu einem Sonderpreis.

de_DE