Steppenfuchs Reisen

Altai wandern

1
Click Here
2
Click Here
3
Click Here
4
Click Here
5
Click Here
6
Click Here
7
Click Here
8
Click Here
9
Click Here
10
Click Here
11
Click Here
12
Click Here
13
Click Here
14
Click Here
15
Click Here
16
Click Here
17
Click Here
18
Click Here
19
Click Here
20
Click Here

Mongolei - Altai wandern

Tour 460

Zu Gast im Westen der Mongolei, erleben Sie die Faszination Altaigebirge, mit dem, Jeep, zu Pferd und zu Fuß. Die Westmongolei hat neben dem Kontrast zwischen der mongolischen und kasachischen Kultur auch eine sehr abwechslungsreiche Landschaft zu bieten. Kern dieser Landschaft ist das Altaigebirge mit seiner fasst unberührten Natur. Da das Altaigebirge bis heute nur sehr dünn besiedelt und wenig erschlossen ist, hielten sich die menschlichen Einflüsse bisher in Grenzen. Die Bevölkerungsdichte liegt meist bei weniger als einem Einwohner pro qm. In der von uns besuchten Region leben noch weitere ethnische Minderheiten der Mongolei, wie die Tuwa, Torguud, Zakhchin und viele mehr, die dieser Reise ein interessantes und spannendes kulturelles Profil geben werden. Einmalig und mitreisend ist es die Adlerjäger zu erleben, die hier in den weiten Tälern nach Füchsen und anderen Kleintieren jagen.

Zu Gast im Westen der Mongolei, erleben sie die Faszination Altaigebirge, mit dem, Jeep, zu Pferd und zu Fuß. Die Westmongolei hat neben dem Kontrast zwischen der mongolischen und kasachischen Kultur auch eine sehr abwechslungsreiche Landschaft zu bieten. Kern dieser Landschaft ist das Altaigebirge mit seiner fasst unberührten Natur. Da das Altaigebirge bis heute nur sehr dünn besiedelt und wenig erschlossen ist, hielten sich die menschlichen Einflüsse bisher in Grenzen. Die Bevölkerungsdichte liegt meist bei weniger als einem Einwohner pro Quadratkilometer. In der von uns besuchten Region leben noch weitere ethnische Minderheiten der Mongolei, wie die Tuwa, Torguud, Zakhchin und viele mehr, die dieser Reise ein interessantes und spannendes kulturelles Profil geben werden. Ausgangspunkt dieser Reise ist die westliche Provinzhauptstadt Ölgii. Von dort geht es mit dem Jeep und Pferd in den Altai- Naturpark. Die Region um den Tawan Bogd Uul, ist auch gleichzeitig der Ausgangspunkt für die Erkundung, der Bergwelt um das Tawan Bogd Massiv. Von hier wird der Aufstieg, mit erfahrenen Bergführern zum Gipfel des Tawan Bogd (4374 mtr) gestartet. Der Aufstieg erfolgt über den Ostgletscher. Vom Tawan Bogd Gipfel geht es dann über mehrer Etappen und immer oberhalb von 3.000 mtr. zum Hoton Nuur. Auf halber Hohe werden wir dann von Nomaden erwarten und wir „satteln“ um auf Pferde, die uns bis zum Hoton Nuur bringen werden. An diesem malerischen Bergsee, wird ein Ruhetag eingelegt, der uns die Möglichkeit gibt, mit den Nomaden in der näheren Umgebung in Kontakt zu kommen. Besonders interessant ist immer wieder die Jagd mit dem Adler. Berkutschi, so werden die kasachischen Adlermänner genannt, ziehen mit ihren Greifvögeln in der Einsamkeit des Altaigebirges umher, um Füchse und andere Kleintiere zu jagen. Abschluss dieser Reise wird eine spektakuläre Jeepfahrt durch die Schlucht des Hovd-Flusses werden. Der Fluss uns einzige Abfluss des Hoton Nur, hat in Jahrtausender Arbeit eine Schlucht von einmaliger Schönheit geschaffen. Für diese Reise benötigen alle Teilnehmer eine gute Kondition, etwas an alpinistische– und Gletschererfahrung, sowie Teamgeist. Diese Reise hat in weiten Teilen Expeditions- Charakter.
1.Tag Ankunft in Ulaanbaatar, Transfer zum Hotel, Vorstellungsrunde, Einführung in den Reiseablauf. Stadtbesichtigung, Besichtigung des Naturkundemuseums, Abends; zur freien Verfügung
2.Tag Vormittags Abfahrt zu den Klosterruinen von Mandsuschir. Besichtigung der ehemaligen Klosteranlage, Mittagessen und Weiterfahrt nach Ulaanbaatar. Abends; kleines Kulturprogramm.
3.Tag Früh: Abflug nach Ölgii, der westlichsten Provinzhauptstadt in der Mongolei. Gegen Mittag, Ankunft und packen der Fahrzeuge. Besichtigung des Basars, gemeinsames einkaufen für die nächsten Tage. Nachdem alles notwendige erledigt ist, geht es mit unseren Fahrzeugen an den Hovd Fluss. Entspannung am Flussufer.
4.Tag Fahrt in den Altai- Naturpark, entlang des Hovd Flusses. Die Fahrt geht zum Zagast Nuur (Fischsee) und dann weiter bis zur letzten Yak Farm in diesem Tal.
5.Tag Ein Tag Erholung, bevor es dann zum Aufstieg zum Huiten Uul und zum Tawaan Bogd uul geht. Einrichten eines kleinen Basislagers.
6.Tag Sehr früh und in Abhängigkeit vom Wetter, beginnt die Gruppe mit dem Aufstiegt zum Huiten Uul (Kalter Berg). Der Aufstieg erfolgt über den Potanik Gletscher. Für den Aufstieg müssen zwei Tage eingeplant werden.
7.Tag Aufstieg zum Tawan Bogd Gipfel
8.Tag Abstieg zum Basislager
9.Tag Ein Tag Ruhepause im Basislager
10.Tag Beginn mit dem zweiten Teil der Bergtour. Es geht jetzt zum Gipfel des Tsagaan Hayrhan (3628 mtr.). Übernachtet wird in einem Seitental des Tawan Bogd Massivs.
11.Tag Hochalpine Wanderung zum Rashaany Uul (3668 mtr.) Übernachtung am Fuss des Gipfels.
12.TagZweiter Teil der Hochalpinen Wanderung
13.TagSehr früh, Besteigung des Rashaany Uul und dann Abstieg in Richtung Hoton Nuur
14.TagReservetag
15.TagCa. 20 Km vor dem Hoton Nuur erwarten uns unsere kasachischen Nomaden mit Pferden und die Strecke bis zum See wird auf Pferden zurückgelegt.
16.TagMit den Pferden geht es durch eine unvergleichbare Landschaft um den Hoton Nuur
17.TagDiesen Tag verbringen Sie am Hoton nuur. Zeit zum Entspannen, oder sie besuchen eine kasachische Nomadenfamilie und beobachten das Jagen mit dem Adler.
18.TagRückfahrt mit dem Jeep nach Ölgii, durch das wildromantische Tal des Hovd Flusses
19.Tag Vormittags verabschieden wir uns in Ölgii von unseren mongolischen Begleitern. Gegen Mittag Rückflug nach Ulaanbaatar, Nachmittag zur freien Verfügung in Ulaanbaatar
20.Tag Stadtbeisichtung, Zeit zum Einkaufen von Souvenir, Abschlussabend.
21.Tag Rückflug.
*) Programm und Strecke können Veränderungen unterliegen. Verbindlich ist der Reiseablauf, wie er in der Buchungsbestätigung zugesendet wird

Termine 2021

Nr.Start  Ende Flugh.  
118.07So 07.08SaTXL  
209.08Mo 29.08SoFRA  
3       
4       
         
         
         
         
         
         
Bemerkungen / Remark
  
Angegeben immer An / Ab Ulaanbaatar
  
Individuelle Termine ab 2 Personen möglich
Individuelle Terminanfrage
  
*Verlängerung Nadaam möglich
**Incl. Nadaamfestival. Leicht geänderter Reiseablauf
  
GelbNoch wenige Plätze frei
RotReise wird durchgeführt
Preise / Price*
   
Kategorie2 – 3 Pers4 – 5 Pers.ab 6 Pers
A2.850 €2.060 €1.780 €
B2.990 €2.150 €1.930 €
C3.060 €2.220 €2.020 €
D****3.140 €2.490 €2.120 €
     zzgl. Inlandsflug ca. 350 € / p.P.
Kategorie / Category
AIn Ulaanbaatar organisieren Sie folgende Dinge selber, Flughafen- / Bahnhofstransfer, Über-nachtung und Verpflegung. Auf dem Land wird in Zelten übernachtet.
BIn Ulaanbaatar organisieren Sie ihre Übernachtung und Verpflegung selber. Auf dem Land wird in Nomaden Jurten** übernachtet.
CIn Ulaanbaatar Übernachtung in einem einfachen Guesthouse. Die Verpflegung in Ulaanbaatar organisieren Sie selber. Auf dem Land wird gemischt in Zelten und Nomadenjurten** übernachtet.
DIn Ulaanbaatar übernachten Sie in einem Mittelklasse Hotel, haben ein exzellentes Mittagessen. Auf dem Land wird nur in Jurtencamps*** übernachtet.
*Alle Preisangaben ohne internationale Flüge
**Gastjurten bei Nomadenfamilien, einfache sanitäre Gegebenheiten
***Jurtencamps, Zweibettjurte, separate Duschen und WC, Restaurant
****Jurtencampübernachtung nicht an allen Tagen möglich
  
Individuelle Termine ab 2 Personen möglich
 Individuelle Terminanfrage
Tab-Inhalt