Steppenfuchs Reisen

Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here

Von Auto - Visa - Zoll

Grundsätze

Aus alter Leidenschaft, weil ich selber so in der Mongolei angekommen bin, der Service für den Autofahrer. Früher war der Grenzübertritt nicht an allen Grenzen Möglich und ein absolutes Abenteuer. Heute sind schon viel mehr Grenzen für den internationalen Straßenverkehr geöffnet, das Abenteuer bei der Abfertigung ist geblieben und nicht jedermanns Geschmack. Deshalb unser Angebot, das wir die notwendige Bürokratie vorab erledigen. Auch tapt der Reisende, der mit seinem Fahrzeug unterwegs ist, sehr gerne und schnell in die „Genehmigungsfalle“, weil er gerne mit seinem Fahrzeug in die unwirklichsten Regionen vordringen will, hier vor allem im Altai-Gebirge, oder in den entlegenen Gebieten der Wüste Gobi. In vielen dieser Regionen benötigt man eine Genehmigung zum Befahren, da diese Gebiete oft sehr Grenznah sind. Die Beantragung ist nicht nur Zeitintensiv, sondern auch nervig, weil die Mitarbeiter auf den Behörden meist nur fließend mongolisch sprechen und diese Behörden befinden sich nur in Ulaanbaatar. Das gilt auch für die Genehmigungen zum Befahren der vielen Naturschutzgebiete in der Mongolei.

Unser Service

Die Visasituation in der Mongolei ist leider nicht einheitlich. Es gibt im Wesentlichen drei Arten von Visa, die für den Touristen interessant sind.

  1. Touristenvisum bis 30 Tage Aufenthalt im Land

  2. Touristenvisum > 30 bis max 90 Tage Aufenthalt im Land

  3. Visum für den grenznahen Bereich

Darüber hinaus gibt es noch Geschäfts- Studienvisa und Visa aus religiösen Gründen, die sind hier aber nicht relevant. Genau Informationen finden Sie hier: Mongolin Immigration http://en.immigration.gov.mn/

Zu 1.

Alle Bürger der EU außer deutsche Staatsbürger benötigen ein Visum für die Mongolei. Eine Liste der Visafreien Länder finden Sie hier: http://consul.mn/eng/index.php?moduls=23 . Das Touristenvisum bis max 30 Tage wird ab dem 1.juli 2021 bei der Einreise am Flughafen / Bahnübergang ausgestellt. Unklar ist zurzeit (1. Mai 2021) ob das Touristenvisum auch an den Straßengrenzen ausgestellt wird. Wenn Sie aus einem Visapflichtigem Land in die Mongolei einreisen, können Sie ab dem 1.Juli 2021 das Visum auf dem elektronischen Weg (e-visa) beantragen https://evisa.mn/ . Sollten Sie weiterhin den traditionellen Weg gehen wollen und Ihr Visa an der Konsular Abteilung einer der Mongolischen Botschaften beantragen, dann bitte beachten Sie, dass Sie ab dem 1.Juli 2021 das nicht mehr direkt an der Botschaft machen können, sondern Sie müssen sich an einen im Land registrierten Visa Agentur wenden. Die genauen Informationen über diese Visa Agentur entnehmen Sie bitte der Website der jeweiligen Botschaft. Liste der mongolischen Vertretungen: http://consul.mn/eng/index.php?moduls=2 . Dieser Fall betrifft bei deutschen Staatsbürgern nur für das Touristenvisum > 30 Tage und bei dem Geschäfts- Arbeitsvisum zu.

Zu 2.

Für das Touristen- Arbeits- Geschäftsvisum Visum mit mehr als 30 Tage Aufenthalt im Land muss das Visum Vorab beantragt werden. Neben dem Reisepass, benötigen Sie in dem Fall eine amtliche Einladung aus der Mongolei. Die amtliche Einladung können Sie über einen Reiseveranstalter beantragen, oder ihr Geschäftspartner, bzw. Arbeitgeber organisiert diese Einladung. Neu ist, dass diese Einladung ab dem 1.7.2021 auf dem elektronischen Weg beantrag werden kann. Bisher mussten alle Personen, die länger als 30 Tage im Land waren, sich innerhalb der ersten sieben Tage bei der mongolischen Immigration Registrieren. Das ist dahingehend abgeändert worden, das es jetzt innerhalb der ersten zwei Tage auf dem elektronischen Weg erfolgen muss. Das Vorstellen bei der mongolischen Immigration ist nicht mehr notwendig.

Zu 3.

Es besteht ab dem 1.Juli 2021 die Möglichkeit, dass jede Person Visafrei in die Grenznahen Regionen der Mongolei ohne Visum einreisen kann. Genauere Informationen liegen hier aber noch nicht vor. Für mich macht diese Regelung auch keinen Sinn, da die Mongolei nur zwei Nachbarstaaten hat und beide Nationen können eh Visafrei in das Land einreisen. Also warten Wir hier mal ab, was sich der mongolische Gesetzgeber dabei gedacht hat.

Eine Verlängerung des Touristenvisum bis 30 Tage im Land ist im Land nicht mehr möglich (außer in begründeten Notfällen). Wenn Sie länger als 30 Tage im Land bleiben wollen, müssen Sie ein Visum vorab beantragen.

Die jeweiligen Gebühren entnehmen Sie bitte der Website Ihrer mongolischen Vertretung

Links:

  1. Mongolische Immigration: http://en.immigration.gov.mn/

  2. Visafreie Einreise Mongolei: http://consul.mn/eng/index.php?moduls=23

  3. Mongolische Vertretungen im Ausland: http://consul.mn/eng/index.php?moduls=2

  4. E-Visa: https://evisa.mn/

Ein Visum für die Mongolei können Sie nur mit einem offiziellen Einladungsschreiben bei einer der mongolischen Botschaften auf dieser Erde beantragen. Unter bestimmten Voraussetzungen kann Steppenfuchs Reisen für Sie dieses Einladungsschreiben erstellen. Die dafür benötigten Informationen tragen Sie bitte in dem Antragsformular weiter unten ein. Für die Erstellung der Einladung benötigen wir ca. 3 – 4 Wochen, da es von mehreren Behörden in der Mongolei bestätig werden muss. Sie erhalten dann von uns auch kein physikalisches Schreiben, sondern nur eine Referenz Nummer, da alles auf dem digitalem weg erfolgt. Diese Referenz Nummer geben Sie dann bitte auch bei der Visabeantragung an. Bitte lesen Sie auch aufmerksam unsere „Verpflichtungserklärung“ und senden Sie diese bitte unterschrieben an uns zurück. Diese Erklärung ist die Grundlage für uns, damit wir bei evtl. Problemen unterwegs entlastet sind, Da wenn wir für Sie das Einladungsschreiben erstellen, auch gegenüber dem Mongolischem Staat für ihre Handlungen im Land haftbar sind.Kosten pro Person für die Erstellung der Einladung:
  • bis 30 Tage im Land 45 € / Pers ( für alle Visapflichtigen Nationen)
  • bis 60 Tage im Land 60 € / Pers
  • bis 90 Tage im Land 90 € / Pers
Antrag für ein Einladungsschreiben (Bitte pro Person einen Antrag ausfüllen)
Reisedaten:
Folgende Dokumente benötigen wir für das Einladungsschreiben:
Wenn Sie mit dem eigenen Fahrzeug einreisen benötigen wir folgende Unterlagen:
Used Vehicle Import Laws
Customs Declaration Fees
US$ 5 for basic declaration;
US$ 8 for basic intensive and simplified customs declaration;
US$ 5 for every additional declaration.
Payments for the charged services are to be made in MNT at the US Dollar rate of the day.
Other Costs:
Annual Vehicle Tax
2,000MNT to 100,000MNT depending on engine size and capacity.
Annually, must be returned by Feb 15th of next year.
Required Documents for privat import:
Payment Receipt
Receipts of payment for related duties and taxes
Transportation Invoice (railway bill, road shipment bill, airfreight bill, and/or combined transportation bill)
Tariff Schedule for Imported Automobiles Goods
All merchandise imported is subject to a value-added tax (VAT) of 10%, and a 5% import duty. Import duty does not apply to equipment and tools imported to Mongolia for hospitals.
Vehicles are subject to an additional excise tax (in addition to import duty and VAT):
Excise Tax Schedule For Automobile
Cylinder Capacity(cm3)Tax on cars used from 0 to 3 yearsTax on cars used from 4 to 6 yearsTax on cars used from 7 to 9 yearsTax on cars used over 10 years
Up to 1.500$500.00$1.000.00$2.000.00$6.000.00
1.501 – .2500$1.500.00$2.000.00$3.000.00$7.000.00
2.501 – 3.500$2.000.00$2.500.00$4.000.00$8.000.00
3.501 – 4.500$4.500.00$5.000.00$6,500.00$10.500.00
>= 4.501$7.000.00$7.500.00$9.000.00$13.000.00
Stand:2013Quelle: Mongolian Customshttps://www.customs.gov.mn/en/
Trucks, Bus ( over 9 seats), Motorcycles and Ambulance cars dont pay Excise Tax
Sample calculation:
Engine 1999 ccm
Car Value 10.000 $
Car age 5 Year:
Example calculationValueProzentAmount
Tax10.0005%500
Excise Tax2.0002.000
Transport (aprox)1.000
VAT Calculation
Car Value10.000
Excise Tax2.000
Transport1.000
Summary13.00010%1.300
import tax to pay$ 3.800

Alle Angaben sind Richtwerte zur Orientierung. Letztlich können sich die Summen alle noch im Verzollungsprozess ändern. Bitte berücksichtigen Sie, das alle Zahlungen in Landeswährung erfolgen müssen. Eine evtl. Rückzahlung einer Zollkaution erfolgt auch nur in Landewährung und auf ein Bankkonto innerhalb der Mongolei.

All figures are approximate values for orientation. Ultimately, the sums can all still change in the customs clearance process. Please note that all payments must be made in local currency. A possible refund of a customs deposit will also only be made in local currency and to a bank account within Mongolia.

Die Mongolei ist nicht nur reich an Geschichte und Kultur, sondern auch reich an vielen Genehmigungen, an die der Ausländer nicht sofort denkt. Für den Touristen ist wahrscheinlich die Genehmigung von Bedeutung, mit der man sich der Staatsgrenze nähern darf. Viele Pisten, gerade im Altai Gebirge führen sehr dicht an die Staatsgrenzen und zum Befahren benötigt man eine Genehmigung, die man nur in Ulaanbaatar bekommt. Ist man Vorort, ist diese nicht mehr zu erhalten, bzw. man kann sie nur durch bezahlen einer inoffiziellen administrativen Gebühr bekommen., was der Tourist dann als „abzocke“ interpretiert. Steppenfuchs Reisen kann für Sie dieses Problem vorab lösen, indem wir ihnen die Genehmigung besorgen sofern sie durch ihre Streckenführung notwendig wird. Bitte senden Sie uns eine [ email ] mit ihrer Anfrage.

In den letzten Jahren wurden in der Mongolei eine Vielzahl an „Protected Areas“ zum Schutze der Natur eingerichtet. Zu diesen „Protected Areas“ gehören auch die vielen schon bestehenden Nationalparks in der Mongolei. Die einzelnen Gebiete weisen einen unterschiedlichen Schutzstatus aus. Von „strictly forbidden Area“ bi hin zu gebieten, die in einem gewissen Rahmen genutzt werden würfen. Je nach Schutzklasse hat der Besucher bestimmte Regeln zu beachten. Für einige Nationalparks müssen vorab die Genehmigungen beschafft werden, wenn Sie sich in diesen Parks aufhalten wollen. Für den Tourismus sind im Wesentlichen folgende Gebiete relevant:

#

Name

Location

Description

1

Altai Tavan Bogd

Bayan-Ölgii Province

48°33′N88°37′E / 48.550°N 88.617°E / 48.550; 88.617

Located in the Altai Mountains at the western extreme of Mongolia, the park („Altai five saints nature complex“) includes Tavan Bogd, the highest mountain in Mongolia. Within the park is The (UNESCO) World Heritage Site ‚Petroglyphic Complexes of the Mongolian Altai‘.https://en.wikipedia.org/wiki/File:Relief_map_of_Mongolia.png

2

Gobi Gurvansaikhan

SouthGobi Province

43°N104°E / 43°N 104°E / 43; 104

The park (Gobi three beauties nature complex) is located in the Gurvan Saikhan Mountains, in the Gobi Desert of south central Mongolia. It is the largest national park in Mongolia. Landmarks include Khongoryn Els, the „Singing Sands“, a large complex of sand dunes that reach to the southeastern Altai Mountains.

3

Gorkhi-Terelj

Töv Province

48°09′N107°34′E / 48.150°N 107.567°E / 48.150; 107.567

Gorkhi-Terelj is located 37 km east of the capital city of Ulaanbaatar. Attractions include Khagiin Khar Lake, a 20m deep glacial lake 80 km upstream from the tourist camps, and Yestii Hot Water Springs, natural hot springs 18 km further upstream. The park also has a Buddhist monastery that is open to visitors.

4

Khustain Nuruu

Töv Province

47°46′N105°53′E / 47.767°N 105.883°E / 47.767; 105.883

(Also called „Hustai Nuruu“ (Birch Mountains), the park is located about 70 km west of Ulaanbaatar in central Mongolia. It is situated in steppe terrain along the Khentii Mountains, with the Tuul River flowing through its borders. It is part of the UNESCO Man and Biosphere site „Husai Nuruu“, and is supporting the reintroduction of the endangered Przewalski’s horse.

5

Lake Khövsgöl

Khövsgöl Province

51°12′N100°50′E / 51.200°N 100.833°E / 51.200; 100.833

The park covers territory surrounding Lake Khovsgul, the largest freshwater lake in Mongolia (over 1,000 square miles and averaging over 450 feet in depth). Located in northwestern Mongolio on the border with Russia, Lake Khovsgul is sometimes referred to as a „younger sister“ of Lake Baikal to the north.

6

Khyargas Nuur

Khovd Province

47°58′N92°50′E / 47.967°N 92.833°E / 47.967; 92.833

Khyargas Nuur is a large (1,481 km2) salt lake in the Great Lakes Basin of western Mongolia, surrounded by desert and scrub. It is half-way between Uvs Lake, 70 km to the north, and Har Us Nuur National Park, 70 km to the south. The lake is known for hot springs.

7

Tarvagatai Nuruu

Zavkhan Province

48°00′N97°30′E / 48°N 97.5°E / 48; 97.5

The park covers the southwestern sector of the Tarvagatai Range of the Khangai Mountains in central Mongolia. The park is remote, protecting a transition zone between semi-arid steppe to the south and coniferous forests on the northern slope of the range. A large fire burned a significant part of the park in 2002, including 800 square kilometres (310 sq mi) of forest.

8

Tsambagarav Uul

Bayan-Ölgii Province

48°42′N91°00′E / 48.7°N 91°E / 48.7; 91

Mt Tsambagarav is a stand-alone mountain of the Mongol Altai Mountains, rising to an elevation of 4,193 metres (13,757 ft). The park features glaciers, rocky gorges, and glacial lakes.

9

Bulgan Gol-Ikh Ongog

Bayan-Ölgii Province

46°06′N91°10′E / 46.1°N 91.16°E / 46.1; 91.16

The Bulgan River divides into many meandering streams, lakes, and wetlands as if flow through the valley in the park. The area is an important stopover for migratory birds. Species in the park include the vulnerable eastern imperial eagle, and the lesser kestrel.

10

Chigertein Golin Ai Sav

Bayan-Ölgii Province

47°48′N90°15′E / 47.8°N 90.25°E / 47.8; 90.25

The Chigertey River Valley is a 20-mile wide glacial valley west of Delüünin the Altai Mountains on Mongolia’s western border with China. Larch forests grow on the northern slopes of the mountains from elevations of 2,400-2,800 meters.

11

Dariganga

Sükhbaatar Province

45°15′N114°00′E / 45.25°N 114.0°E / 45.25; 114.0

The park is on the Dariganga Plateau in southeastern Mongolia. Both Gobi desert and steppe habitats are featured around Ganga Lake. The site is a Ramsar Convention wetland of international importance, supporting breeding and migratory waterbirds such as the vulnerable white-naped crane and the vulnerable great bustard.

12

Har Us Nuur

Khovd Province

48°18′N92°44′E / 48.3°N 92.74°E / 48.3; 92.74

The park is centered on Khar-Us Lake, Khar Lake and Dörgön Lake in the Great Lakes Basin of western Mongolia.

13

Ikh Bogd Uul

Bayankhongor Province

45°00′N100°18′E / 45°N 100.3°E / 45; 100.3

Ikh Bogd („Great Saint“) is the highest mountain in the Altai-Gobi Mountains, a southeastern spur range of the Altai. The middle and high elevations feature alpine meadows and montane steppe. The range, with semi-arid deserts to the north and south, supports rare species, such as the near-threatened argali (Ovis ammon) and Pallas’s cat (Otocolobus manul).

14

Khangai Nuruu

Arkhangai Province

47°12′N101°24′E / 47.2°N 101.4°E / 47.2; 101.4

The park stretches across the middle ranges of the greater Khangai Mountains in west-central Mongolia. In the northeastern area of the park is the famous Tövkhön Monastery.

15

Khan-Khokhi Khyargas Mountain

Uvs Province

49°25′N94°47′E / 49.42°N 94.79°E / 49.42; 94.79

The Khan-Khokhi mountains are a western extension of the Khangai Mountains in Uvs Province. The mountains separate the Uvs Depression to the north from the Khyargas Lake depression to the south. The Khan-Khokhii National Park is a separate territory from that of Khyargas Nuur National Park, 20 km to the south.

16

Khorgo-Terkhiin Tsagaan Nuur

Arkhangai Province

48°12′N99°48′E / 48.2°N 99.8°E / 48.2; 99.8

The park is centered on Terkhiin Tsagaan Lake, a freshwater lake in the Khangai Mountains, and the nearby Khorgo volcano (extinct).

17

Mongol Els

Zavkhan Province

47°36′N94°42′E / 47.6°N 94.7°E / 47.6; 94.7

This particular „Mongolian Sands“ National Park is about 100 km southeast of Khar Lake (Khovd). It covers a sand deposit 300 km long across the Zavkhan River valley.

18

Munkhkhairkhan

Bayan-Ölgii Province

47°00′N92°30′E / 47°N 92.5°E / 47; 92.5

The park is centered on Mönkhkhairkhan Mountain, the second highest mountain in Mongolia.

19

Myangan-Ugalzat

Khovd Province

46°18′N93°12′E / 46.3°N 93.2°E / 46.3; 93.2

The park covers a sector high desert steppe of the Mongol Altai Mountains in western Mongolia. The park was established to protect its populations of the vulnerable Altai argali (Ovis ammon ammon).

20

Noyon Khangai

Arkhangai Province

47°45′N99°30′E / 47.75°N 99.50°E / 47.75; 99.50

The Noyon Khangai Mountains are a range in the south-central region of the greater Khangai Mountains. There are geothermal hot springs in the area at an altitude of 2,300 metres (7,500 ft).

21

Onon-Balj

Khentii Province

48°59′N111°06′E / 48.98°N 111.1°E / 48.98; 111.1

Onon-Balj covers the confluence of the Onon River and Balj River in Dadal Soum of Khentii Province. The area features many rivers, lakes, and desert steppe terrain.

22

Orkhon Valley

Övörkhangai Province

47°27′N102°43′E / 47.45°N 102.72°E / 47.45; 102.72

Valley of the Orkhon River east of the Khangai Mountains, on pastureland, and with many historical and archaeological sites. The site of Kharkhorum, the capital of Genghis Khan’s 13th-century empire. A UNESCO World Heritage Site (‚Orkhon Valley Cultural Landscape‘), and UICN protected area (‚Orxoni Xundii‘).

23

Siilxem Nuruu

Bayan-Ölgii Province

49°44′N89°52′E / 49.74°N 89.87°E / 49.74; 89.87

Spread across two separate sectors along the border with Russia in the Siilkhem Mountains, northeast of Altai Tavan Bogd. Sector ‚A‘ is the northernmost range of the Altai argali and Sector ‚B‘ is habitat for the snow leopard.

24

Tengis-Shishged

Khövsgöl Province

51°29′N98°44′E / 51.49°N 98.73°E / 51.49; 98.73

The park covers the lower Shishged River as if flows west from the Darkhad Valley in northern Mongolia. The landscape is one of high peaks with steep sides and wide glaciated valleys. It protects a cultural region of the Dukha people, nomadic reindeer herders.

25

Tujiin Nars

Selenge Province

50°06′N106°24′E / 50.1°N 106.4°E / 50.1; 106.4

Tujiin Nars is a pine forest in Selenge Province, in northern Mongolia. An extensive reforestation effort is underway in the park, recovering from forest fires and illegal logging in the 1990s.

26

Ulaagchini Khar Nuur

Zavkhan Province

48°22′N95°37′E / 48.37°N 95.62°E / 48.37; 95.62

The park encompasses two large freshwater lakes, Bayan Lake to the west, and Ulaagchin Khar Lake 50 km to the east. This is the ‚Khar Lake‘ in Zavkhan Province located in a depression below the Tarvagatai Mountains. Ulaagchin Khar is surrounded by sand dunes and mountains.

27

Undurkhaan Uul

Khentii Province

47°30′N110°27′E / 47.5°N 110.45°E / 47.5; 110.45

The site is small, covering an isolated mountain surrounded by low areas, about 25 km north of Öndörkhaan.

28

Khugnu-Tarna

Bulgan Province

47°28′N103°38′E / 47.47°N 103.64°E / 47.47; 103.64

Khogno Khan Mountain is about 60 km east of Kharakoram. The park features many historical sites, including the ruins of a 17th-century monastery.

29

Zag Baidragiin Goliin Ekhen Sav

Bayankhongor Province

47°30′N99°28′E / 47.5°N 99.46°E / 47.5; 99.46

The park covers valleys of the Baidrag River and Zag River as they flow south from the Khangai Mountains in west-central Mongolio.

Wikipedia

Übersicht über die „proteceted Areas“ in der Mongolei
Topographische KartenStrassenatlas
Russ. Topographische Karten Topographische Karten (Latein) Strassenatlas engl. Beschriftung Strassenatlas mgl. Beschriftung
1 : 500.000 1 : 1.000.000 1 : 500.000 1 : 500.000
52 Kartenblätter 18 Kartenblätter 64 Kartenblätter 64 Kartenblätter
3.5. MB / Blatt 6. MB / Blatt 0,5. MB / Blatt 0,5. MB / Blatt
6 € / Karte 18 € / Karte 5 € / Karte 5 € / Karte
Topographische Karte Mongolei 1:500.000Topographische Karte Mongolei 1:1.000.000Strassenkarte Mongolei Mongolische BeschriftungStrassenkarte Mongolei Lateinische Beschriftung
Topographische Karte Mongolei 1:500.000 Topographische Karte Mongolei 1:1.000.000 Strassenkarte Mongolei Mongolische Beschriftung Strassenkarte Mongolei Lateinische Beschriftung
E-mailanfrage für Landkarten

Es gibt eine Vielzahl von Grenzübergängen zwischen der Mongolei, China und Russland. Genauso viele Geschichten gibt es auch von Leuten, die über irgendwelche undefinierten Grenzen mit Ihren Fahrzeugen, oder zu Fuss in die Mongolei gekommen sind. Sicher im Einzelfall mag das möglich sein, aber zumindest müssen Sie dann viel Zeit und noch mehr Geduld mitbringen. Auch haben sich die Zeiten geändert. Moderne, Satellitengestützte Kommunikation sind jetzt an den Grenzen üblich und man kann den Beamten nur noch schwer mit irgendwelchen Geschichten kommen. Somit sollten Sie gleich bei ihrer Planung die offiziellen Grenzübergänge in Erwägung ziehen. Das ist schneller, einfacher und in den meisten Fällen auch genauso abenteuerlich, wie irgendwelche kleinen Grenzübergänge.