Steppenfuchs Reisen

Eisfestival

Steppenfuchs Reisen - Nomadenkinder im Winter

Eisfestival

Tour 410

Da steppt der Bär auf dem meterdick zugefrorenen Eis. Ein Eisfest der Superlative im Norden der Mongolei, nicht nur was die Temperaturen angeht. Das Eisfest der Nomaden am Khovguul See. Hoch im Norden der Mongolei, trifft man sich jedes Jahr zur härtesten Winter Zeit im März und feiert das Eisfestival am Khovsguul See. Gefeiert wird die Tatsache, dass die härtest Jahreszeit vorüber ist und das nun bald die Frühjahrswanderung der Tiere beginnt. Das Fest findet auf dem mächtigen Eis des zugefrorenen Sees statt. Nomaden die sonst sehr verstreut in der riesigen Einsamkeit Leben nehmen die beschwerliche und teils weite Anreise aus allen Landesteilen auf sich, um an diesem einmaligen Fest teilzunehmen. Wir haben die Möglichkeit, an diesem Fest teilzunehmen und können das bunte Treiben auf dem Eis miterleben. Für zwei Tage sind wir Zugast bei den Rentierzüchtern und Schamanen am Khovsguul See. Abends erleben wir die herzlich warme Folklore der Menschen am Lagerfeuer auf dem Eis. Am Tag sind wir mittendrin bei den Wettkämpfen. Pferderennen, Ringen, Schlittschuhrennen, sind nur einige der Sportarten. Das „Armdrücken“ auf der Eisscholle, steht besonders bei den Nomadenfrauen hoch im Kurs.

Kombinieren Sie das Eisfestival am Khovsguul See und das „1.000 Camle Festival“ in der Gobi zu einem 14 Tage Event bei den Nomaden der Mongolei im Norden und im Süden zu einem Sonderpreis

de_DE