Steppenfuchs Reisen

Mountainbike – Höhen und Tiefen

Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here

Mountainbike - Höhen und Tiefen

Tour 182

Höhen und Tiefen erfahren. Bei dieser MTB Tour geht es quer durch und über das Archangai Gebirge. Das Archangai Gebirge ist das Zentrale Gebirge innerhalb der Mongolei, mit Bergen bis zu 4000 mtr. Die Region um das Archangaigebirge zählt mit zu den schönsten Landesteilen der Mongolei. Im Süden eher mehr wüstenmäßig, dafür im Norden intensiv Grün und mit viel Wald. Diese Tour bietet auf sehr kurzer Entfernung eine Abwechslungsreiche Landschaft. Ausgangspunkt der Radtour ist Bayankhongor (1.835mtr) am Südrand des Archangai Gebirges. Von hier aus werden wir uns unseren Weg auf Mautstraßen in Richtung Süden suchen. Auf dem Weg nach Norden werden wir gute 1000 Höhenmeter überwinden. Der höchste Pass. über den wir „rüber“ müssen, ist der Sayan Dava Pass mit 2800 mtr.

Höhen und Tiefen erfahren. Bei dieser MTB Tour geht es quer durch und über das Archangai Gebirge. Das Archangai Gebirge ist das Zentrale Gebirge innerhalb der Mongolei, mit Bergen bis zu 4000 mtr. Die Region um das Archangaigebirge zählt mit zu den schönsten Landesteilen der Mongolei. Im Süden eher mehr wüstenmäßig, dafür im Norden intensiv Grün und mit viel Wald. Diese Tour bietet auf sehr kurzer Entfernung eine Abwechslungsreiche Landschaft. Ausgangspunkt der Radtour ist Bayankhongor (1835mtr) am Südrand des Archangaigebirges. Von hier aus werden wir uns unseren Weg auf Mautstraßen in Richtung Süden suchen. Auf dem Weg nach Norden werden wir gute 1000 Höhenmeter überwinden. Der höchste Pass. über den wir „rüber“ müssen, ist der Sayan Dava Pass mit 2800 mtr. Am Nordrand des Archangai Gebirges werden wir von einer phantastischen Naturwelt empfangen. Der Weg führt uns durch üppiges Grün, einmalige Bergwiesen und riesigen Lärchenwäldern. Sicherlich, der Weg ist nicht leicht und mit einigen Mühen verbunden, aber der Ausgleich für diese Strapazen ist die Gastfreundschaft der Mongolen. Die vereinzelt in ihren Jurten lebenden Nomadenfamilien, werden und immer wieder zu sich in die Jurte einladen. Bei den Nomaden bestimmt die Natur den Lebensrhythmus. Die Tiere stehen im Vordergrund, ansonsten kann man nicht in dieser kargen Welt überleben. Die Welt der Nomaden wird bestimmt durch das „wir“ und „unsers“ und nicht durch „meins“ und „deins“. Diese Einstellung wird schnell das Fremde zu Freunde werden lassen. Am Ende der Tour werden wir in der ehemaligen Hauptstadt des Mongolenreiches – Karakorum – noch mal den alten Glanz der Mongolei erahnen können.
1.TagAnkunft in Ulaanbaatar, Einchecken im Hotel, Vorstellungsrunde, Besichtigung des Gandan-Klosters und des Naturkundemuseums, Programmbesprechung, Stadtbesichtigung,
2.TagFlughafentransfer und ca. 1 ½ stündiger Inlandsflug nach Bayankhongor, der Provinzhauptstadt am nördlichen Gobirand. Hier werden wir von unserem Team, das mit den Fahrzeugen schon vorgefahren ist, empfangen und wir werden die Fahrräder zusammenbauen. Es geht dann noch am gleichen Tag weiter in Richtung Schargal Shuut, einem, nicht nur in der Mongolei bekanntem, Thermalbad.
3.TagVormittags werden wir uns das Thermalbad ansehen. Aus über 100 kleinen Quellen sprudelt unterschiedlich heißes Wasser, das als Heilmittel für unterschiedliche Leiden angewendet wird. Wir fahren weiter und haben gleich unsere ersten pass vor uns, um in der angrenzende Tal zu gelangen
4.TagMit Fahrrädern unterwegs durch die Bergwelt des Archangaigebirges. Am Nachmittag werden wir den Khul Sayangiin Davaa Pass mit 2.750 mtr. erreichen.
5.TagMit Fahrrädern unterwegs durch die Bergwelt des Archangaigebirges.
6.TagMit Fahrrädern unterwegs durch die Bergwelt des Archangaigebirges.
7.TagWir erreichen die Bezirkshauptstadt Tsetserleg, wo wir unsere Vorräte ergänzen und fahren weiter, entlang der Nordseite des Archangaigebirges, zu den warmen Quellen von Tsenker.
8.TagWeiterfahrt durch das nördliche Archangaigebirge
9.TagHeute erreichen wir die Einsiedelei Tuvhun. dieses kleine Kloster gehört mit zum UNSECO Kulturerbe.
10.TagLetzte Etappe nach Karakorum, die ehemalige Hauptstadt der Mongolei, mit dem größten Kloster – Erden Zuu -. Wir besichtigen die Ruinen der Hauptstadt und das Kloster.
11.TagRückfahrt nach Ulaanbaatar und Ankunft am Nachmittag in Ulaanbaatar
12.TagRückflug
*)Programm und Strecke können Veränderungen unterliegen. Verbindlich ist der Reiseablauf, wie er in der Buchungsbestätigung zugesendet wird

Karte Tour 182

Termine 2021
Nr.StartEndeFlugh.
125.07So07.08SoFRA
215.08So28.08SoFRA
Bemerkungen / Remark
Angegeben immer An / Ab Ulaanbaatar
Individuelle Terminanfrage
GelbNoch wenige Plätze frei
RotReise wird durchgeführt
 
Preise / Price*
Kategorie2 – 3 Pers4 – 5 Pers.
C1.880 €1.670 €
D1.990 €1.800 €
Inlandsflug160 €
Kategorie / Category
CIn Ulaanbaatar Übernachtung in einem einfachen Guesthouse. Die Verpflegung in Ulaanbaatar organisieren Sie selber. Auf dem Land wird gemischt in Zelten und Nomadenjurten** übernachtet.
DIn Ulaanbaatar übernachten Sie in einem Mittelklasse Hotel, haben ein exzellentes Mittagessen. Auf dem Land wird nur in Jurtencamps*** übernachtet.
*Alle Preisangaben ohne internationale Flüge
**Gastjurten bei Nomadenfamilien, einfache sanitäre Gegebenheiten
***Jurtencamps, Zweibettjurte, separate Duschen und WC, Restaurant
****Jurtencampübernachtung nicht an allen Tagen möglich
Individuelle Termine ab 2 Personen möglich
Individuelle Terminanfrage
 Deutsch English
Tab-Inhalt