Steppenfuchs Reisen

Motorradtour zum Baikalsee

Steppenfuchs Reisen - Mit Motorrädern zum Baikalsee
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here

Motorradtour zum Baikalsee

Tour 170

Eine Motorradtour von der Mongolei zum Baikalsee. Neben dem Kloster Amarbajasgalant, das im Norden der Mongolei in einem sehr schönen weitgestrecktem Tal liegt, ist selbstredend der Baikalsee einer der Höhepunkte auf dieser Tour. Der See ist das größte Süßwasserreservat und gleichzeitig einer der tiefsten Gewässer unseres Planeten. Die Mongolei und die Region südlich des Baikalsees gehören historisch gesehen zum gleichen nomadischen Kulturraum. Sie sind allerdings schon seit der Mitte des 17. Jahrhunderts durch politische Umstände getrennt. Viele Geschichten und Sagen ranken sich um den Baikalsee. Die Landschaft, in der er eingebettet ist, gehört wohl mit zu den atemberaubendsten in Russland. Der See selbst zieht jeden seiner Besucher mit seiner Größe und majestätischen Ruhe in seinen Bann. Weite Bereiche um den See sind auch heute noch fast menschenleer.

Die Mongolei und die Region südlich des Baikalsees gehören historisch gesehen zum gleichen nomadischen Kulturraum. Sie sind allerdings schon seit der Mitte des 17. Jahrhunderts durch politische Umstände getrennt. Von Ulaanbaatar kommend, verändert sich die Landschaft allmählich von einer Steppenlandschaft hin zur sibirischen Taiga. Neben dem Kloster Amarbajasgalant, das im Norden der Mongolei in einem sehr schönen weitgestrecktem Tal liegt, ist selbstredend der Baikalsee einer der Höhepunkte auf dieser Tour. Der See ist das größte Süßwasserreservat und gleichzeitig einer der tiefsten Gewässer unseres Planeten. Viele Geschichten und Sagen ranken sich um ihn. Die Landschaft, in der er eingebettet ist, gehört wohl mit zu den atemberaubendsten in Russland. Der See selbst zieht jeden seiner Besucher mit seiner Größe und majestätischen Ruhe in seinen Bann. Weite Bereiche um den See sind auch heute noch fast menschenleer. Die an seinem Südufer malerisch gelegene Stadt Irkutsk ist eine sehr alte und sehenswerte Ortschaft in Sibirien. Ursprünglich war diese Stadt der Ausgangspunkt für das Vordringen der Russen weiter bis zum Pazifik, Dazu musste der See per Fähre oder über das Eis überquert werden, da erst in den 50er Jahren die Straße am südlichen Ufer fertig gestellt wurde. Bei dieser Tour werden wir das Ost- und auch das Westufer erkunden. Wir werden mit der Fähre zur Insel Olchon, die noch weitgehend Touristisch unerschlossen ist übersetzen.

1.TagAnkunft in Ulaanbaatar, Einchecken im hotel, Vorstellungsrunde, Programmbesprechung, Stadtbesichtigung, Abends, kleines Kulturprogramm
2.TagAbfahrt in Richtung Baikalsee, bis kurz vor die russiche Grenze.
3.TagGrenzabfertigung Mongolei und Russland und weitrerfahrt Ricghtung Ulaan Ude
4.TagIwolginski Dazan „Kloster Glück und die Fülle der Freude bringendes Rad des Lernens“ ist ein buddhistisches Kloster in Burjatien, Russland. Der Dazan befindet sich knapp 30 Kilometer von der burjatischen Hauptstadt Ulan-Ude entfernt in der Nähe des Dorfes Werchnjaja Iwolga. Es ist das Zentrum der Buddhistischen Traditionellen Sangha Russlands (siehe Sangha) und Sitz des XXIV. Pandito Hambo-Lama Damba Ajuschejew. Nach den Zerstörungen in stalinistischer Zeit wurde es wieder aufgebaut. Zu den äbten des Klosters zählt Chambo Lama Itigilow. Das Kloster ist eine der größten und wichtigsten buddhistischen Tempelanlagen Russlands. Als Dazan ist es auch eine Universität. In den vier Fakultäten werden Philosophie, Theologie, buddhistische Medizin und Malerei unterrichtet.
5.TagEinen Tag in der nordöstlichen Region am Baikalsee
6.TagEinen Tag in der Region der Selengemündung. Der Selenge ist der Hauptzufluss für den Baikalsee. Besuch des Posolsky Klosters
7.TagAm Baikalsee; Übernachtung am See
8.TagFahrt nach Irkutsk, Stadtbesichtigung, Fahrt in die nordwestliche Region des Sees
9.TagFahrt zur einmalig gelegen Insel Olchon. Übersetzen mit der Fähre und besuch
10.TagAusflüge auf der Insel u.a. zum Burchanfelsen (Schamanenfelsen)
11.TagRückfahrt nach Irkutsk
12.TagAusflug in die Umgebung des Baikalsees (Nordwesten)
13.TagRückfahrt vom See aus über Irkutsk in Richtung Ulaan Ude. Je nach Straßenzustand werden wir eine Piste quer durch den Gebirgszug am Baikalsee in Richtung Kyachta nehmen.
14.TagFahrt vond er kleinen Ortschaft Babuschkin in Richtung Mongolei.
15.TagWeiterfahrt in Richtung Mongolei
16.TagFahrt durch die Gebirgswelt am Baikal See
17.TagFahrt zur Grenze Mongolei / Russland
18.TagGrenzabfertigung Russland – Mongolei
19.TagFahrt von der Grenze nach Ulaanbaatar
20.TagAnkunft in Ulaanbaatar, Einchecken im hotel, Rückgabe der Motorräder, Kulturprogramm, Abschlussveranstaltung
21.TagFrüher Abflug
*) Dieser Reiseablauf kann leicht abgeändert sein. Den verbindlichen Reisablauf entnehmen Sie bitte dem Ihnen zugesendeten Detailprogramm bei der Reisebuchung

Termine 2021

Nr.StartEndeFlugh.
104.08Mi24.08Di
Bemerkungen / Remark
  
Angegeben immer An / Ab Ulaanbaatar
  
*Verlängerung Nadaam möglich
**Incl. Nadaamfestival. Leicht geänderter Reiseablauf
  
GelbNoch wenige Plätze frei
RotReise wird durchgeführt
Preise / Price* 
KategoriePreise
A5.820 €
B5.970 €
Mitfahren im Begleitfahrzeug2.800 €
Inlandsflug– €
Deposit Fahrzeug**1,000 €
  
Kategorie / Category
AIn Ulaanbaatar organisieren Sie ihre Übernachtung und Verpflegung selber. Auf dem Land wird in Zelten übernachtet.
BIn Ulaanbaatar übernachten Sie in einem Mittelklasse Hotel, haben ein exzellentes Mittagessen. Auf dem Land wird gemischt in Jurtencamps und Zelten übernachtet.
  
*Alle Preisangaben ohne internationale Flüge
**Barhinterlegung gewünscht. Überweisung Vorab möglich
  
  
Tab-Inhalt