Steppenfuchs Reisen

Energie Tanken

Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here

Energie Tanken

Tour 496

Das Wüstenkloster Khamar-hit geht zurück auf eine Gründung um 1820 von dem in der Mongolei berühmten Mönch und Gelehrten Danzanravjaa. Das Kloster war ein wichtiges Zentrum der „rot Mützen“, eine eigenständige Richtung innerhalb des Buddhismus und war Sitz einer der wichtigsten Gelehrten. Das Kloster ist einzigartig in der Mongolei des 19. Jahrhunderts und ist ein Ort, an dem Frauen größere Achtung und Privilegien gewährt wurden als Männer. Von dem Kloster agierten einige ausgesprochen Gesellschaftskritische Mönche, die vor allem gegen die starre Geschlechtertrennung in der Zeit predigten. Was eine, für diese Zeit, sehr kritische Gesellschaftliche Haltung war. Neben den buddhistischen Tempeln etablierte sich die erste Theaterschule, die 1830 eröffnet wurde in dem Einzugsbereich des Khamar Klosters lag. Das Kloster Khamar ist ein Energiezentrum und ein starker Kraftort in der buddhistischen Religion.  (weiter im Reiseablauf)
Dauer: 4 Tage 3 Nächte (Ankunft Tag 4. um 07:20 in Ulaanbaatar)

mit der Möglichkeit der Verlängerung um 1 – 2 Tage

….Wie fast alle Klöster in der Mongolei würde das Kloster 1930 völlig zerstört und erst nach der Wende wieder aufgebaut. Im Norden des Klosters gibt es eine Reihe von Höhlen, in denen Mönche Yogaübungen und Meditation für sich praktizierten 108 Tage auf einmal, verhärten ihren Körper, während sie ihre physischen und spirituellen Kräfte erweitern. Neben dem Kloster können wir viele unterschiedliche religiöse Kultstätten besuchen. So z.B. die Meditationshöhle des Lamas, den versteinerten Baum Besuch den Berg, der “Menschenswünsche”.

Zu seiner Glanzzeit bestand das Khamar Kloster aus vier Hauptsektoren – Ost Khuree, West Khuree, Tsokhon und Duinkher – diese beinhalteten vier Akademien (Datsan), eine Kinderschule und mehr als 80 Tempel. Ständig lebten hier über 500 Lamas. Der interessanteste Teil des alten Khamirin Khiid war Khoid Shambala (nördliches Paradies), der heilige Ort für das mongolische Volk. Heutzutage besuchen viele Menschen die Shambala, um rein zu werden und sich von der Krankheit zu erholen.

Das Kloster befindet sich in mitten riesigen Sanddünen und der Wüstenfreund fühlt sich hier sicherlich sehr wohl.

1. TagFrühSie werden um 8:00 von ihrem Hotel abgeholt und wir fahren zum Bahnhof von Ulaanbaatar. Die Fahrt mit dem Zug führt uns direkt hinein in die Wüste Gobi. Unterwegs halten wir mehrmals auf den kleinen mongolischen Bahnhöfen an. Zugfahrt nach Sainchand. Ankunft in Sainchand am Abend um 19:15 Uhr. Bahnhofstransfer zu unserem Hotel und wir nehmen ein landestypisches Abendessen zu uns.
Übernachtung:Hotel, Abendessen
2. Tagganzer TagNach dem Frühstück, geht es los mit der Fahrt zum Khamar Hit. Wir fahren in südlicher Richtung aus Sainchand ab. Die Landschaft wird sehr schnell wüstenähnlich. Nach ca. zwei Stunden fahrt durch die Wüste, erreichen wir das Kloster Khamar. Es handelt sich dabei um das eigentliche Kloster und eine viel zahl von religiösen Orten, die sich im Umfeld der Anlage befinden. Wir haben den gesamten Vormittag und Nachmittag Zeit um die einzelnen Orte aufzusuchen und zu besichtigen.
Nördlich der Klosteranlage befinden sich einige größere Höhlen, die den Mönchen als Meditationshöhlen dienten und auch noch dienen. Hier verbringen die Mönchen 108 Tage in Meditation und Yogaübungen, die den Körper abhärten und für eine spirituelle Erweiterung des Körpers sorgen sollen.Am späten Nachmittag fahren wir dann zu unserem Gercamp, was etwas abseits vom Khamar hit liegt. Dort genießen wir dann die Abendstimmung in der Gobi.
Übernachtung:Gercamp, Zelten oder bei Nomaden, Abendessen
3. Tagganzer TagAm Vormittag setzen wir unsere Besichtigung des Khamar hits fort und werden einige kleinere Sehenswürdigkeiten in der Umgebung des Klosters Besuchen. Wir haben auch ausreichend Zeit, das Leben im Kloster, mit den Mönchen und Besuchern auf uns wirken zulassen,, bevor wir wieder zurück nach Sainchand fahren. Sainchand erreichen wir am frühen Hier werden wir einen kurzen Imbiss zu uns nehmen,, bevor wir den Nachtzug nach Ulaanbaatar besteigen. Wir fahren mit dem Nachtzug nach Ulaanbaatar. Im Schlafwagen haben Sie die Möglichkeit, alle neuen Eindrücke Revue passieren zu lassen. Ankunft am Morgen gegen 7:20 in Ulaanbaatar und Transfer zu ihrem Hotel.
ÜbernachtungSchlafwagen
4. TagFrühAnkunft in Ulaanbaatar (7:20) und Transfer zu ihrem Hotel
Kurz und Gobi1. Pers2. Pers3. Pers4. Pers
Übernachtung im Zelt *825 €520 €425 €325 €
Overnight stay in the tent *
ÜB Jurten bei einer Nomadenfamilie **875 €545 €450 €350 €
Stay in yurts together with a nomadic family **
Übernachtung im Jurtencamp ***895 €565 €425 €325 €
Overnight stay in a yurt camp***
 
Leistungen / Services
Abholen vom Hotel
Pick up from hotel or guesthouse
Deutsch / Englisch sprachiger Guide
German / English speaking guide
Eintritt in den Nationalpark und / oder Museen
Ticket to the national park and/or museums
Fahrzeug mit Fahrer
Car with driver
Bahnfahrt II kl
Trainticket IICl
Frühstück3 x
Breakfast
Mittagessen3 x
Lunch
Abendessen3 x
Dinner
2 Ltr. Trinkwasser / Tag
2 ltr. drinking water / day
Übernachtung in Jurten
Overnight stay in yurts
Optional:
Folkloreprogramm+ 30 €/Pers
Folklore program
Kaschmir einkaufen+ 15 €/Pers
Cashmere shopping
Zum Ausleihen / To borrow
Schlafsack + Isomatte10 €/ Nacht mind. 15 €10 €/ Night mind. 15 €
sleeping bag + Isomat
*Mai – ende Sept. möglich. Sie benötigen Schlafsack und Isomatte, Mongolisches Essen
May – end of Sept. possible. You will need a sleeping bag and mattress, mongolian Food
**Ganzjährig möglich. Sie benötigen Schlafsack und Isomatte, Mongolisches Essen
All year round possible. You will need a sleeping bag and mattress, Mongolian food
***Mai – ende Aug. möglich, internationales Essen
May – end of Aug. possible, international food
Tab-Inhalt