Steppenfuchs Reisen

Good morning Ulaanbaatar

Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here
Click Here

Good morning Ulaanbaatar

Tour 482

Die Stadttour mit einem buddhistischen Schwerpunkt. Wir erkunden die Stadt, bevor sie zum Leben erwacht. Eine Stadt hat ihren besonderen Reiz, wenn sie frühmorgens zum Leben erwacht. Wir holen Sie früh am Morgen von Ihrem Hotel / ihrer Herberge ab und werden an den wichtigsten Zeremonien im Gandan Kloster teilnehmen. Das Gandan Kloster, oder wenn man den Namen komplett übersetzt – Insel der vollkommenden Freude – wurde in den Wirren um 1930 geschlossen, allerdings 1940 dann wieder in einem weitaus geringerem Umfang geöffnet, nachdem den kommunistischen Herrschern, der Buddhismus weniger gefährlich erschien. Abgeschlossen von dem tobenden Leben in der Stadt, durch die großen Mauern, die das Kloster umgeben, betritt man, wenn man durch den Haupteingang geht, eine eigene Welt der Ruhe. Am Morgen werden die wichtigsten buddhistischen Tagesrituale durchgeführt. Wir schließen uns den gläubigen Buddhisten an und verfolgen den morgendlichen Ablauf im Kloster in Ruhe.

Zeit:
07:00 – 13:00

07:00 UhrWir treffen uns in ihrem Hotel
FrühFahrt, oder Fussweg zum Gandankloster. Das Gandan-Kloster (Гандантэгчинлэн хийд, Gandantegtschinlen Chiid) ist das bedeutendste Kloster in Ulaanbaatar, der Hauptstadt der Mongolei. Es liegt auf einem Hügel westlich des Stadtzentrums. Gandan kann man mit „Insel der vollkommenden Ruhe“ übersetzen. Die Gründung des Klosters geht auf das Jahr 1727 zurück. Das Kloster wurde 1937 schlossen, aber nachdem die kommunistischen Machthaber erkannt haben, das es ein religiöses „Ventil“ geben muss, 1944 in Teilen wieder eröffnet. Das Gandankloster war das einzige Kloster in der Kommunistischen Zeit, wo buddhistische Zeremonien erlaubt waren. Allerdings unter starker Kontrolle von de3r mongolischen Geheimpolizei. Das auffälligste Gebäude im Klosterkomplex ist der weisse Migjid Janraisig Süm. In dem Gebäude befindet sich die 6 mtr. Hohe Statue der Göttin Janraisig. Das Original der Statue wurde 1938 von russischen Truppen demontiert und angeblich eingeschmolzen. Nach dem Wechsel hat die buddhistische Gemeinde mit Spenden im umgerechnetem Wert von ca. 5. Mio USD eine Kopie der großen Staue errichten lassen. Auf dem Klostergelände befindet sich auch die größte buddhistische Universität außerhalb von Tibet.
VormittagsDas Dashchoilin Kloster ist bei dieser Tour unser nächstes Ziel. Das eher etwa kleinere Kloster wurde 1937 völlig zerstört und erst um 1990 wieder aufgebaut. Zu Anfang war es in den Räumen des Staatszirkus untergebracht, bevor es in sein jetziges Domizil umgezogen ist. Eine Besonderheit des Klosters ist die Bauweise der Tempel, die alle die landestypische Jurte als Vorbild haben. Das kloster wird überwiegend von den Bewohnern Ulaanbaatars genutzt und gerade am Morgen kann man hier sehr schön die buddhistischen Zeromonien beobachten.

Vom Dashchoilin Kloster ist es nur ein kurzer Fussweg, der uns Quer durch die „City“ von Ulaanbaatar führen wird, zum Suhkbataar Platz. Hier, auf den zentralen Platz in Ulaanbaatar endet unser morgendlicher Rundgang und Sie haben die Möglichkeit, von hier aus eigene Unternehmungen zu starten.

Mittag:Ende der Stadttour
Preise / Price1.Pers2.Pers3.Pers4.Pers
ohne Kulturprogramm / without cultural program75 €55 €45 €40 €
Leistungen / Services
Abholen vom Hotel
Deutsch / Englisch sprachiger Guide
Transport in der Stadt
Mittagessen
2 Ltr. Trinkwasser
Optional:
Folkloreprogramm
Cashmere shopping
</table >
Preise / Price1.Pers2.Pers3.Pers4.Pers
ohne Kulturprogramm / without cultural program75 €55 €45 €40 €
Leistungen / Services
Abholen vom Hotel
Deutsch / Englisch sprachiger Guide
Transport in der Stadt
Mittagessen
2 Ltr. Trinkwasser
Optional:
Folkloreprogramm
Cashmere shopping
Tab-Inhalt